Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
Pädagogische Hochschule Vorarlberg
Logo
Ausschreibung
der Stelle einer Vizerektorin/eines Vizerektors
für Bildungsforschung und Entwicklung

GZ: 44/776b/2016

Gemäß den §§ 14 und 20 des Hochschulgesetzes 2005, BGBl I Nr. 30/2006, i.d.g.F. wird an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg für die Funktionsperiode vom 1. Oktober 2017 bis 30. September 2022 die zu besetzende Funktion der Vizerektorin/des Vizerektors ausgeschrieben.

Aufgaben der Vizerektorinnen/Vizerektoren:
Die Vizerektorinnen bzw. Vizerektoren sind Mitglieder des Rektorats, vertreten bei Bedarf die Rektorin/den Rektor und unterstützen diese/diesen in den ihnen zugeordneten Aufgabengebieten.

Die Ausschreibung richtet sich an Personen mit folgenden Voraussetzungen:
  • Nachweis der Österreichischen Staatsbürgerschaft bzw. der Staatsangehörigkeit eines EU-/EWR-Mitgliedsstaates bzw. der Anerkennung als Flüchtling oder Person mit subsidiärem Schutzstatus nach § 3 Abs. 1 Z. 1 lit. b VBG i.d.F. des BGB1. Nr. 153/2009
  • soweit kein Bundesdienstverhältnis besteht, müssen für die Funktion die Aufnahmevoraus­set­zungen gemäß § 3 des Vertragsbedienstetengesetzes 1948, BGBl. 86/1948 i.d.g.F. erfüllt sein
  • abgeschlossenes Universitätsstudium mit Doktorat
  • ausgewiesene Erfahrung in der empirischen Bildungsforschung, der Einwerbung von Drittmitteln und in der Beteiligung an internationalen Forschungsprojekten
  • Erfahrung im datengestützten Qualitätsmanagement von Bildungsorganisationen
  • Fähigkeit zur strategischen Planung von Schulentwicklungsprozessen
Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden folgende besondere Anforderungen und Fähigkeiten erwartet:
  • Fähigkeit zur organisatorischen und fachlichen Leitung des zugewiesenen Aufgabengebiets an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg
  • Erfahrung im Aufbau und in der Weiterentwicklung von Qualitätsmanagementsystemen
  • Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit sowie Kompetenzen in der Teamführung und im Change Management
  • Fähigkeit zur Vernetzung und Kooperation mit Verantwortlichen im Bildungssektor
  • Fähigkeit zur Personalentwicklung in Lehre und Forschung
Das erwartbare Monatsentgelt beträgt mindestens € 6.243,-- (brutto) und erhöht sich eventuell auf Basis gesetzlicher Vorschriften.

Gemäß § 21 des Hochschulgesetzes 2005 werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Die Bewerbungsunterlagen haben Informationen über den persönlichen und beruflichen Werdegang der Bewerberin/des Bewerbers, die in der Ausschreibung geforderten Qualifikationen sowie Vorstellungen zur angestrebten Position zu enthalten.

Für die in Aussicht genommenen KandidatInnen findet voraussichtlich zu Beginn des Jahres 2017 ein Hearing statt. Fahrtkosten und sonstige Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht vergütet.

Bewerbungen sind bis zum 14. Oktober 2016 bei der Vorsitzenden des Hochschulrates der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg, Dr. Bernadette Mennel, postalisch (per Adresse Landhaus, A-6901 Bregenz) und/oder in elektronischer Form (bernadette.mennel@vorarlberg.at) einzubringen.

Bregenz, am 15. September 2016

Die Vorsitzende des Hochschulrates
Dr. Bernadette Mennel

Bewerbungsschluss: 14.10.2016
Bewerbungsschluss: 14.10.2016 Erschienen auf academics.de am 13.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote