Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik
Um die Schwankungen der Stromerzeugung aus regenerativen Quellen ausgleichen zu können, müssen konventionelle Kraftwerke in Zukunft häufiger und schneller an- und abgefahren werden. Dadurch werden die Hochtemperaturkomponenten neben der statischen Zeitstandbeanspruchung zusätzlich einer Wechselbeanspruchung ausgesetzt, was zur Kriechermüdung der eingesetzten Werkstoffe führt. Zur Lebensdauerbewertung dieser Bauteile existieren verschiedene Regelwerke, wie z.B. die europäische Norm EN 12952 oder die amerikanische Norm ASME BPVC-III-1-NH. Häufig erfolgt die Lebensdauerbewertung auch auf Basis der britische Anweisung R5 vol. 2/3.

Zu Ihren Aufgaben gehören die Anwendung der R5 Methode auf eine ausgewählte kritische Komponente eines Gas- und Dampfkraftwerks. Dazu führen Sie selbstständig analytische und Finite Elemente Rechnungen durch und bewerten den bisherigen Lebensdauerverbrauch der Komponente auf Basis vorliegender Betriebsdaten.

wiss. Hilfskraft (m/w) im Bereich »Lebensdauerkonzepte, Thermomechanik« (IWM-2016-31)

Kennziffer: IWM-2016-31
Ihre Aufgaben:
Wir bieten einer interessierten und engagierten Person aus einem der o.g. Fachgebiete die Möglichkeit, im Bereich der »Kriechermüdung« mitzuarbeiten. Sie unterstützen unser junges Team in der Erarbeitung werkstoffwissenschaftlicher Lösungen für die Kraftwerkstechnik von morgen.

Bei Interesse besteht die Gelegenheit zur Erstellung einer Studien-/Bachelorarbeit zum Thema »Lebensdauerbewertung einer Kraftwerkskomponente mit der R5 Methode«


Ihre Voraussetzungen:
  • wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Maschinenbau, Physik oder angrenzender Studiengänge
  • Kreativität und Engagement
  • Bereitschaft zum wissenschaftlichen Arbeiten sowie zur interdisziplinären Zusammenarbeit


Allgemein:
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 80 Stunden.
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächste auf 6 Monate befristet.


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Dr.-Ing. Gerhard Maier
Teamleiter Kriechermüdung
Tel.: 0761/5142-431
gerhard.maier(at)iwm.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik
Freiburg

http://www.iwm.fraunhofer.de/


Erschienen auf academics.de am 11.07.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote