Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unsere Gruppe „MWT / Drucktechnologie“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Wissenschaftliche Hilfskraft im Bereich:"Optische und Elektrische Charakterisierung der Vorderseitenmetallisierung von Si-Solarzellen"

Kennziffer: ISE-2017-38
Was Sie erwartet:
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte For-schung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung. Im PV-TEC (Photovoltaik Technologie Evaluationscenter), einer Pilotlinie zur Fertigung neuartiger Solarzellenstrukturen auf kristalliner Siliciumbasis am Fraunhofer ISE, werden industrienahe Solarzellenkonzepte untersucht und weiterentwickelt. Im Rahmen eines aktuellen Projekts wird derzeit ein Rotationsdruckverfahren zur Vorderseitenmetallisierung von Solarzellen entwickelt. Die Herausforderung besteht in der Erzeugung feinster Kontaktlinien mit ausreichender lateraler Leitfähigkeit und geringem Kontaktwiderstand zum Emitter. Neben einer attraktiven Vergütung bietet die ausgeschriebene Stelle einen vielfältigen und interessanten Aufgabenbereich. Auf Basis einer gründlichen Einarbeitung können Erfahrungen im Hinblick auf optische und elektrische Charakterisierungsverfahren sowie der Aufbereitung von Ergebnissen für wissenschaftliche Veröffentlichungen gesammelt werden. Der Zeitaufwand kann sich zwischen 30 und 80 Stunden pro Monat belaufen. Die Arbeitszeit kann in Absprache mit dem Betreuer flexibel gestaltet und an den jewei-ligen Vorlesungsbetrieb angepasst werden.

Ihre Aufgaben sind:
  • Mikroskopische Charakterisierung von Kontaktfingern
  • Vorbereitung von Proben für die REM-Analyse mittels Chipsäge und Ionen-Polisher
  • Messung des lateralen Fingerwiderstandes mit der Vier-Spitzen-Messmethode
  • Messung des spezifischen Kontaktwiderstandes mit der Transfer-Längen-Methode
  • Aufbereitung der Daten und Erstellung von Origin-Graphen

Was Sie mitbringen
  • Die Bewerberin/der Bewerber sollte Spaß am sorgfältigen, experimentellen Arbeiten haben
  • Von Vorteil sind Kenntnisse in Origin und Excel
  • Ein naturwissenschaftlicher oder technischer Hintergrund wäre hilfreich ist jedoch keine Voraussetzung

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 60 h.

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne
Andreas Lorenz, Tel.: +49 (0)761 45 88-52 99
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an:
andreas.lorenz@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem pdf-Dokument mit max. 10 MB)
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Freiburg

http://www.ise.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 03.02.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics