Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik, Institutsteil Kassel
Unser Forschungsschwerpunkt ist die Energiesystemtechnik für eine sichere und stabile Versorgung mit erneuerbaren Energien wie Wind-, Solar- und Bioenergie. Wir unterstützen die Wirtschaft und die Politik in allen systemischen, technischen und wirtschaftlichen Fragestellungen um die Energiewende zum Erfolg zu führen.
Unsere Kernkompetenzen sind: Energiewirtschaft und -systemdesign, Systemintegration, Energienetze, Energieinformatik, Energiemeteorologie, Energiespeicher, Energieverfahrenstechnik.
Wir sind 320 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Angestellte sowie Studentinnen und Studenten und erwirtschaften rund 19 Mio. Euro Erträge pro Jahr.

Wissenschaftliche Hilfskraft im Bereich Power-to-Gas

Kennziffer: IWES-KS-2017-153
Ihre Aufgaben:
Hintergrund:
Im Bereich Energieverfahrenstechnik ist die verfahrenstechnische Weiterentwicklung der Power-to-Gas-Technologie angesiedelt. Mit der Power-to-Gas-Technologie möchte das Fraunhofer IWES in Kassel die Langzeitspeicherung für die schwankende Erzeugung der Wind- und Solarenergie lösen. Die Machbarkeit und die Funktion eines neuen kostengünstigen Verfahrens zur Erzeugung von Methangas wurde bereits im Labor nachgewiesen. Nun soll mit Förderung des Landes Hessen die Umsetzung in den Technikumsmaßstab erfolgen und eine 50 kW-Anlage aufgebaut und getestet werden.

Folgende Tätigkeiten können nach Interesse angeboten werden:
  • Praktische Mitarbeit im Labor oder Technikum
    • Unterstützung beim Umbau im Labor oder dem Aufbau der Technikumsanlage
    • Begleitung und Auswertung von Versuchen
  • Mitarbeit im 50kW-PtG-Technikumsprojekt
    • Unterstützung bei der Auslegung einzelner Komponenten
    • Anlagensimulation mit Aspen
    • Unterstützung bei der Komponentenbestellung (Herstellerrecherche, Lastenhefterstellung, …)
    • Erstellung von Zeichnungen (2D/3D)
    • Aufbau der Anlage
    • Inbetriebnahme der Anlage und Versuchsdurchführungen
  • Zuarbeit zu Vorträgen und Veröffentlichungen
    • Recherchen und Auswertungen zu verschiedenen Aspekten zu Power-to-Gas
    • Erarbeitung grafischer Darstellungen
    • Erweisung und Pflege einer Datentabelle
Es besteht die Möglichkeit im Anschluss an die HiWi-Tätigkeit auch die Abschlussarbeit im IWES zu schreiben. Dies ist jedoch keine Voraussetzung für die HiWi-Tätigkeit.

Ihre Voraussetzungen:
  • Technisches oder naturwissenschaftliches Studium
  • Selbstständige, strukturierte und gewissenhafte Arbeitsweise
  • Interesse bei der Umsetzung von einer realen Anlage mitzuarbeiten

Je nach angestrebter Aufgabe/Tätigkeit sind folgende Kenntnisse hilfreich
  • Erfahrungen bei Arbeiten im Labor
  • Kenntnisse in Messtechnik und Messverfahren
  • Kenntnisse in Aspen
  • Programmierkenntnisse, vorzugsweise in Matlab
  • Kenntnisse in 2D oder 3D-Zeichungssoftware


Allgemein:
Die monatliche Arbeitszeit beträgt zwischen 40 - 80 Stunden.
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächst auf 1 Jahr befristet.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik, IWES
Institutsteil Kassel
Königstor 59
34119 Kassel

Bitte senden Sie Ihre vollständigen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich online über den unten aufgeführten Link.


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gern:
Frau Dr.-Ing. Ramona Schröer
Tel.: +49 561 7294-1744
Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik, Institutsteil Kassel
Kassel

http://www.iwes.fraunhofer.de/


Bewerbungsschluss: 01.09.2017
Bewerbungsschluss: 01.09.2017 Erschienen auf academics.de am 18.07.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote