Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie
MOLEKULARE BIOTECHNOLOGIE IST IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB NOVEMBER 2017 EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS

Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w) im Bereich der Grundlagenforschung zur Entstehung der Alzheimerschen Krankheit

Kennziffer: IZI-2017-46
Die Außenstelle Molekulare Wirkstoffbiochemie und Therapieentwicklung des Fraunhofer-Instituts für Zelltherapie und Immunologie IZI sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine wissenschaftliche Hilfskraft in seiner Arbeitsgruppe Molekulare Biotechnologie. Der Arbeitsschwerpunkt liegt auf der "Phänotypisierung neuer transgener Mäuse der Alzheimerschen Erkrankung“

Was Sie mitbringen
Wir suchen motivierte Studierende aus dem Bereich Life Sciences (Biologie, Biochemie, Ernährungswissenschaften, Pharmazie oder vergleichbar) für ein kreatives und offenes Forschungsumfeld, das durch große Industrienähe geprägt ist. Notwendig sind gute Kenntnisse im Bereich der normalen Laborabläufe sowie Kenntnisse aus den Bereichen der Molekularbiologie und Zellkultur. Erste Kenntnisse zur Arbeit mit Tiermodellen sind von Vorteil.

Was Sie erwarten können
Die Projektgruppe Molekulare Wirkstoffbiochemie und Therapieentwicklung in Halle entwickelt neue molekulare Strategien zur Behandlung von neurodegenerativen und entzündlichen Erkrankungen. Dabei widmet sich die Arbeitsgruppe Molekulare Biotechnologie insbesondere der Untersuchung der Rolle des Immunsystems bei der Entwicklung der Alzheimerschen Erkrankung.
Sie führen im Rahmen Ihrer wissenschaftlichen Hilfstätigkeit hauptsächlich histologische, proteinbiochemische und zellbiologische Untersuchungen durch. Nach entsprechender Qualifikation können Sie auch in tierexperimentellen Studien assistieren. Das übergeordnete Ziel ist es, neue Modelle der Alzheimerschen Erkrankung umfassend zu charakterisieren.

Ein Beginn ist ab November 2017 oder zu einem späteren Zeitpunkt möglich. Der Arbeitsort ist Halle (S.). Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.



Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet.
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fachliche Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Herr Dr. Holger Cynis
Telefon: +49 345 1314 2800
E-Mail: holger.cynis@izi.fraunhofer.de

Bitte richten Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form (ein PDF-File) unter Angabe der Kennziffer an: bewerbung-mwt@izi.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie
Halle

http://www.izi.fraunhofer.de


Bewerbungsschluss: 04.11.2017
Bewerbungsschluss: 04.11.2017 Erschienen auf academics.de am 06.10.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics