Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik
Das Fraunhofer Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR in Wachtberg bei Bonn untersucht Konzepte, Methoden und Systeme für elektromagnetische Sensoren, insbesondere im Bereich der Radartechnik und der Radiometrie. Das Institut ist hervorragend innerhalb der internationalen Forschungslandschaft vernetzt und bearbeitet zurzeit zahlreiche multi-nationale Forschungsprojekte mit akademischen und industriellen Partnern.

Die Abteilung „Array-gestützte Radarbildgebung“ (ARB) des FHR befasst sich mit methodischen und technologischen Fragestellungen im Bereich der Array-Signalverarbeitung und bildgebender Radarsysteme. Hier werden zur Akquisition von Radardaten innovative Technologien eingesetzt und Verfahren für die Datenauswertung erprobt und weiterentwickelt.

Für die Unterstützung im Forschungsprojekt RAWIS (Radar-Warn- und Informationssystem für Anwendungen im Katastrophenschutz) der Abteilung ARB suchen wir eine

Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w)

der Fachrichtungen Elektrotechnik mit Schwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnik

Zur Unterstützung von Rettungskräften bei Unfällen, Großschadenslagen und Katastrophen wird im Projekt RAWIS ein bildgebender MIMO-Radardemonstrator entworfen, aufgebaut und in einer einsatznahen Testumgebung evaluiert. Ziel des Systems ist die kontinuierliche, wetter- und tageszeitunabhängige Überwachung einer Einsatzstelle, zum Schutz der Rettungskräfte bei der Suche nach Verschütteten und Überlebenden.

Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w) im Forschungsprojekt RAWIS (Radar-Warn- und Informationssystem für Anwendungen im Katastrophenschutz)

Kennziffer: FHR-2015-24
Ihre Aufgaben:
Es sollen unterstützende Tätigkeiten für die Wissenschaftler und Ingenieure des Projekts RAWIS beim Aufbau des MIMO-Radardemonstrators ausgeführt werden.
Die Tätigkeiten umfassen im Besonderen:
• Lötarbeiten und Inbetriebnahme von HF-Platinen
• Aufsetzen eines automatisierten Messplatzes zum Vermessen von S-Parameter, Spektrum, ect. mittels Matlab
• Anfertigen von automatisierten Messprotokollen (Matlab und Latex)
• Debugging von Platinen


Ihre Voraussetzungen:
Wir erwarten eine/n Mitarbeiter/in, die/der sich durch eine engagierte und hoch motivierte Arbeitsweise auszeichnet und harmonisch in ein dynamisches Team integriert. Die Bearbeitung der Aufgaben erfordert folgende Fähigkeiten:
• Gute MATLAB- und Latex-Kenntnisse
• Erfahrung im Löten von SMD-Komponenten von Vorteil
• Gute Kenntnisse der Hochfrequenztechnik von Vorteil
• Kenntnisse der Radartechnik sind von Vorteil
• Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Schrift und Wort


Allgemein:
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Besetzung der Stelle ist zunächst für ein Jahr befristet.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer FHR-2015-24 an:
Fraunhofer FHR
Personalwesen
Fraunhofer Str. 20
53343 Wachtberg
Deutschland


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Fragen zu der ausgeschriebenen Position beantwortet gerne
Herr Dr. Jens Klare
+49 (0)228 9435 311
e-Mail: jens.klare@fhr.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik
Wachtberg

http://www.fhr.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 16.07.2015
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote