Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

Technische Universität Berlin
TU Berlin Logo TU Berlin
Bei der Technischen Universität Berlin ist/sind folgende Stelle/n zu besetzen:

12 Stellen - Wiss. Mitarbeiter/in - 65 % Arbeitszeit - Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen

Das Graduiertenkolleg setzt sich mit der Hervorbringung und der Bedeutung von Innovationen in der heutigen Gesellschaft auseinander. Es legt einen weiten Innovationsbegriff zu Grunde. Dieser umfasst nicht nur gesellschaftlich verwirklichte Neuerungen im Bereich von Technik und Ökonomie. Er bezieht auch entsprechende Neuerungen in Wissenschaft, Kunst, Kultur, Planung und Politik und in weiteren Bereichen der Gesellschaft mit ein. Besondere Aufmerksamkeit schenkt das Graduiertenkolleg drei Themenkreisen: (1) der Ausarbeitung eines konzeptionellen Verständnisses von Innovation, das dem Umstand Rechnung trägt, dass gegenwärtig in den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Handlungsbereichen die unterschiedlichsten Neuerungsprozesse unter Maßgabe verschiedenster Kriterien als Innovationen vorangetrieben und thematisiert werden; (2) der Analyse der sozialen Herstellung, Fortschreibung und gegebenenfalls Veränderung von Innovationen im Kontext von Innovationsfeldern, welche sich um ein Innovationsthema herum bilden und durch Akteure konstituiert werden, die wiederkehrend bezogen auf das Innovationsthema miteinander sozial interagieren; und (3) der Auseinandersetzung mit der Gesellschaftsdiagnose der Innovationsgesellschaft, der zufolge westliche Gegenwartsgesellschaften wesentlich dadurch gekennzeichnet sind, als Innovationen thematisierte Veränderungen als positiv zu konnotieren und in Innovationen den einen zentralen gesellschaftlichen Problemlösungsmechanismus zu sehen.
Fakultät VI - Institut für Soziologie / Graduiertenkolleg "Innovationsgesellschaft heute"
Kennziffer: VI-450/17 (besetzbar ab 01.04.2018 / für 3 Jahre / Bewerbungsfristende 10.11.2017)
Aufgabenbeschreibung: Das Kolleg fördert Forschungen, die ein Innovationsthema bearbeiten, das sich explizit in dem durch die oben genannten drei Themenkreise umrissenem Forschungsfeld des Kollegs verorten lässt. Eine Schwerpunktsetzung auf einen oder mehrere der genannten drei Themenkreise sind ebenso erforderlich wie eine explizite Aufnahme der Prozesse der Konstitution von Innovation.
Das Kolleg bietet ein interdisziplinäres, forschungsintensives Umfeld mit einem breit gefächerten Spektrum an Betreuern/-innen aus den Bereichen Soziologie, Planungswissenschaften, Ökonomie und Politik. Es unterstützt den Austausch zwischen den Beteiligten durch Kolloquien und Workshops sowie durch Arbeitsplätze an einem gemeinsamen Ort. Angeboten werden maßgeschneiderte Seminare und offene, zum Teil selbstorganisierte Tagungen mit internationalen Wissenschaftlern/-innen. Das Kolleg unterstützt z. B. die Organisation von Forschungsaufenthalten, die Einladung von Gastwissenschaftlern, und es gewährt familienfreundliche Arbeitsbedingungen. Weitere Informationen finden sich unter http://www.innovation.tu-berlin.de/v-menue/graduiertenkolleg/.
Erwartete Qualifikationen: Überdurchschnittlich abgeschlossenes sozial- oder planungswissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder Äquivalent). Grundlage der Auswahl der Graduierten ist ein aussagekräftiges, wissenschaftlich originelles Exposé des geplanten Promotionsvorhabens. Das Exposé soll einen Bezug der geplanten Forschungen zu dem zuvor genannten Forschungsfeld des Graduiertenkollegs herstellen, aus dem der erwartete Beitrag zu dessen Bearbeitung deutlich hervorgeht. Genaueres ist in den FAQs des Graduiertenkollegs unter www.innovation.tu-berlin.de/v_menue/bewerbung/ nachzulesen.
Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise elektronisch mit den üblichen Unterlagen und einem Exposé (ca. 30.000 Zeichen) des Promotionsvorhabens an den Sprecher des Kollegs, Prof. Dr. Windeler, an die E-Mail-Adresse: bewerbung@innovation.tu-berlin.de oder schriftlich an die Technische Universität Berlin – Der Präsident – Fakultät VI, Institut für Soziologie, Prof. Dr. Windeler, Sekr. FH 9-1, Fraunhoferstraße 33-36, 10587 Berlin.
Bei Fragen zur Ausschreibung wenden Sie sich bitte an die Koordinatorin des Kollegs Frau Schmeißer (030-314 27304, susann.schmeisser@tu-berlin.de).
Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt. Bitte
reichen Sie nur Kopien ein.
Die Stellenausschreibung ist auch im Internet abrufbar unter
http://www.personalabteilung.tu-berlin.de/menue/jobs/. Logo

Bewerbungsschluss: 10.11.2017
Bewerbungsschluss: 10.11.2017 Erschienen auf academics.de am 28.08.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote