Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten
Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik.
Bewer­bungen von Schwer­behin­derten sind uns willkommen.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugs­weise über unser Online-Bewerbertool (www.dkfz.de).

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsfor­schungs­zentrum, Personal- und Sozialwesen, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurück­senden und Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.
Logo
Das Deutsche Krebs­for­schungs­zentrum ist die größte bio­medi­zini­sche For­schungs­ein­rich­tung Deutschlands. Mit rund 3.000 Mitar­bei­te­rinnen und Mitar­bei­tern betreiben wir ein um­fang­reiches wissen­schaft­liches Programm auf dem Gebiet der Krebs­forschung.

Die Abteilung Medizinische Informatik in der Translationalen Onkologie / Zentrales Datenmanagement NAKO-Gesundheitsstudie sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in in der
Software-Entwicklung

in Voll- oder Teilzeit mit mindestens
24 Std./Woche

(Kennziffer 201/2017)

Ihre Aufgaben:
Die NAKO-Studie ist eine der größten Langzeit-Gesundheitsstudien Deutschlands. Zum Zweck der Erforschung von Ursachen und Risikofaktoren von Volkskrankheiten werden in 18 über Deutschland verteilten Studien­zentren insgesamt 200.000 Menschen untersucht und befragt. Das DKFZ betreibt in Heidelberg einen der beiden Standorte des Daten­integrations­zentrums der Studie. Dort entwickeln und betreiben wir Softwarewerkzeuge und Datenbanken zur webbasierten Erhebung und Verarbeitung aller Studien­daten. Neben der Datenerhebung und -zusammenführung beinhaltet unser Aufgabenbereich die langfristige Speicherung, Qualitätsprüfung und -sicherung, Aufbereitung und Anreicherung sowie Bereitstellung von Daten für die wissenschaftliche Nutzung. Die vielfältigen und vielseitigen Aufgaben in den Bereichen Softwareentwicklung und Datenmanagement werden mit agilen Methoden (SCRUM) im Team bearbeitet. Wir arbeiten in einer gemischten Linux- / Windows-Umgebung und nutzen bevorzugt Open-Source-Software. Bei konzeptionellen Aufgaben werden wissenschaftliche Arbeits­methoden eingesetzt und es ist vorgesehen, entsprechende Ergebnisse zu publizieren.
Ihr Profil
Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik, Medizinischen Informatik oder verwandter Fachrichtungen, Erfahrung in objektorientierter Softwareentwicklung (z. B. mit Java), Routine im Umgang mit relationalen Datenbanksystemen (z. B. MySQL) und Kenntnisse in der Entwicklung von Datenmodellen. Hilfreich sind außerdem Erfahrungen in der Gestaltung und Programmierung von Benutzeroberflächen, der Web-Entwicklung (REST, HTML, CSS, JavaScript, jQuery, JavaServer Pages), dem Umgang mit Linux-basierten Servern sowie in der Durchführung epidemiologischer oder klinischer Studien. Neben guten Fachkenntnissen sind Teamfähigkeit, Lernbereitschaft und die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten für uns besonders wichtig.
Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet.

Weitere Informationen erhalten Sie von
Dr. Daniel Kraft, Telefon 06221 42-3153.
Logo

Erschienen auf academics.de am 13.07.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics