Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist bereits abgelaufen.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil auf academics.de.

Das Helmholtz Zentrum München ist Mitglied einer der europaweit führenden Forschungsorganisationen – der Helmholtz Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e. V. Ziel unserer Forschung ist es, Gesundheitsrisiken für Mensch und Umwelt frühzeitig zu erkennen, Mechanismen der Krankheitsentstehung zu entschlüsseln und Konzepte zur Prävention und Therapie von Erkrankungen zu entwickeln.

Das Helmholtz Zentrum München – Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt GmbH (HMGU) – in Neuherberg bei München ist eine von der Bundesrepublik Deutschland und dem Freistaat Bayern gemeinsam finanzierte Forschungseinrichtung in der Helmholtz Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Als europaweit führendes Zentrum für Gesundheit und Umwelt verfolgt das Helmholtz Zentrum München das Ziel, den Einfluss der Umwelt auf die Gesundheit des Menschen zu erkennen, Mechanismen der Krankheitsentstehung zu entschlüsseln und Konzepte zur Prävention und Therapie dieser Erkrankungen zu entwickeln. Das Helmholtz Zentrum München erforscht das Entstehen von Volkskrankheiten im Kontext von Umweltfaktoren, Lebensstil und individueller genetischer Disposition. Besonderer Fokus liegt auf den Krankheitsgebieten Diabetes, Lungenerkrankungen und Allergien. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Zentrums arbeiten eng mit den beiden Münchner Universitäten sowie weiteren Universitäten und Forschungseinrichtungen des In- und Auslands und Industrieunternehmen zusammen. Das HMGU ist als Mitgliedseinrichtung am Deutschen Zentrum für Diabetesforschung sowie am Deutschen Zentrum für Lungenforschung beteiligt. Das Helmholtz Zentrum München und die Universität Leipzig werden gemeinsam in Leipzig das Helmholtz Institut für Metabolismus-, Adipositas- und Gefäßforschung (HI-MAG) aufbauen. Das Zentrum verfügt über einen jährlichen Gesamthaushalt von rund 280 Mio. Euro und beschäftigt rund 2.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Weitere Informationen über das Zentrum können dem Internet unter www.helmholtz-muenchen.de entnommen werden.

Im Helmholtz Zentrum München – Deutsches Zentrum für Gesundheit und Umwelt GmbH, Standort Neuherberg, ist zum 01. August 2018 die Position des/der

Wissenschaftlichen Geschäftsführers/-führerin und Sprecher/-in der Geschäftsführung

neu zu besetzen.

Die Sprecherin bzw. der Sprecher der Geschäftsführung ist der wissenschaftlichen Repräsentanz der Einrichtung verbunden. Er/sie leitet das Zentrum gemeinsam mit dem kaufmännisch-administrativen Geschäftsführer und dem Geschäftsführer für die wissenschaftlich-technische Infrastruktur. Der hier ausgeschriebenen Position sind die Forschungsprogramme, Krankheitsgebiete und das Projektportfolio des HMGU zugeordnet. Der wissenschaftlichen Geschäftsführung obliegen die strategische Gesamtentwicklung des Zentrums sowie die Fortführung der erfolgreichen wissenschaftlichen Entwicklung im nationalen und internationalen Wissenschaftsraum.

Aufgabenstellung und Größe des Zentrums sowie die enge Zusammenarbeit mit Partnern in Hochschulen, Kliniken, Industrieunternehmen sowie anderen Forschungseinrichtungen auf nationaler und internationaler Ebene erfordern eine Persönlichkeit mit ausgezeichneten Führungs- und Kommunikationsfähigkeiten und Erfahrung in international tätigen Forschungseinrichtungen oder verwandten Bereichen der Wirtschaft. Strategisches Gestaltungsvermögen sowie Integrations- und Durchsetzungsfähigkeit werden erwartet.

Weitere unverzichtbare Voraussetzung ist nachgewiesene fachliche Exzellenz in den Feldern Biomedizinische Grundlagenforschung, Translationale Medizin und/oder Arzneimittelforschung und -entwicklung.

Erfahrung in strategischer Unternehmensführung sowie Zusammenarbeit mit Organen, wie Aufsichtsrat und international besetztem Beirat, werden vorausgesetzt. Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse sind erforderlich. Kenntnisse des deutschen Wissenschaftssystems sind von Vorteil.

Die Bestellung erfolgt für die Dauer von fünf Jahren (Wiederbestellung ist möglich). Die Position ist mit einer Vergütung entsprechend der W-Besoldung des Bundes verbunden. Es besteht die Möglichkeit einer leistungsbezogenen Vergütung.

Die Mitglieder der Helmholtz Gemeinschaft wollen Frauen in Führungs- und Entscheidungspositionen in der Wissenschaft und Forschung gezielt fördern. Daher sind Bewerbungen von qualifizierten Interessentinnen besonders erwünscht. Als besonders familienfreundliches Unternehmen wurde dem Helmholtz Zentrum München 2017 zum fünften Mal das Prädikat Total E-Quality verliehen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit entsprechenden Unterlagen bis zum 30. September 2017 elektronisch sowie postalisch an:

Frau
Ministerialdirektorin Bärbel Brumme-Bothe
Vorsitzende des Aufsichtsrates des HMGU und Vorsitzende der Findungskommission
- persönlich -
Bundesministerium für Bildung und Forschung
11055 Berlin

E-Mail:
Baerbel.Brumme-Bothe@bmbf.bund.de


Bewerbungsschluss: 30.09.2017
Bewerbungsschluss: 30.09.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 14.09.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics