Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF)
Logo
Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) ist ein von Bund und Ländern gefördertes nationales Zentrum für Bil­dungsforschung und Bildungsinformation. Das DIPF ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Das Zentrum für technologiebasiertes Assessment (TBA) am DIPF ist ein international renom­mierter interdisziplinärer Arbeitsbereich für Forschung und Entwicklung im Bereich technologiebasierten Assessments. Das TBA-Zentrum dient als Servicestruktur für die empirische Bildungsforschung in ganz Deutschland und ist in internationale Forschungs- und Anwendungsprojekte eingebunden.
Für das Projekt „BKE-Berufliche Kompetenzen erkennen“ sucht das TBA-Zentrum zur Erweiterung seines Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer von zwei Jahren

eine wissenschaftliche Mitarbeiterin /
einen wissenschaftlichen Mitarbeiter
(Psychometriker/-in)
(Vollzeit, Vergütung nach EG 13 TV-H*)

für seinen Dienstort Frankfurt am Main. Eine Verlängerung um zwei weitere Jahre ist vorbehaltlich der Mittelbewilligung vorgesehen.
Ihre Aufgaben:
  • Definition und Abstimmung psychometrischer Anforderungen im Rahmen der Entwicklung und Pflege eines Assessment-Systems
  • Steuerung und Testung der Implementierung dieser Entwicklungsanforderungen
  • Monitoring eines Assessment-Systems und Überwachung ausgewählter psychometrischen Eigenschaften sowie Reporting zum Zweck der Qualitätssicherung und zur Unterstützung des technischen Supports
  • Wartung und Weiterentwicklung von Auswertungsroutinen von Berichtsvorlagen zur Darstellung von Testergebnissen und Testsitzungsprotokollen
  • Dokumentation inkl. Pflege bei Softwareupdates und Änderungen der Auswertung
Voraussetzungen sind:
  • Sehr guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss in Psychologie, empirischer Bildungsforschung, Statistik oder einer verwandten Disziplin
  • Sehr gute Kenntnisse in R und Erfahrung im Management komplexer Datensätze (z.B. Log-Daten)
  • Sehr gute Kenntnisse in Testtheorie/-entwicklung und in quantitativen Methoden
  • Erfahrungen in der Erhebung und psychometrischen Analyse empirischer Daten
  • Kenntnisse in Datenbanken und LaTeX sind vorteilhaft
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Selbständiges Arbeiten, hohes persönliches Engagement, Kommunikations- und Kooperationserfahrungen insb. in der interdisziplinären Zusammenarbeit
Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und herausforderndes Arbeitsumfeld, einen modernen Arbeitsplatz, gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie ein angenehmes Betriebsklima. Möglichkeiten für eigenständiges wissenschaftliches Arbeiten (bspw. die Fortführung laufender Promotions- oder Habilitationsvorhaben) bestehen im Einklang mit den Projektaufgaben.
Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bevorzugt in elektronischer Form, zusammengefasst in einem pdf-Dokument und unter Angabe der Referenz- Nr. BiQua 2017-05 bis zum 26.09.2017 an Angelika Sichma, sichma@dipf.de, Postfach 900270, 60442 Frankfurt am Main. Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne: Ulf Kröhne, Tel.069-24708-728, kroehne@dipf.de.

* Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen Logo

Bewerbungsschluss: 26.09.2017
Bewerbungsschluss: 26.09.2017 Erschienen auf academics.de am 30.08.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics