Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik
Logo
Das Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik (Abteilung für ausländisches und internationales Sozialrecht) in München sucht zum 1. September 2017 eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
Doktoranden/in

auf dem Gebiet des Gesundheitsrechts
Sie haben Kenntnisse im Gesundheitsrecht und Interesse, an einem rechtswissenschaftlichen Forschungsprojekt mitzuarbeiten, das sich mit der Einbindung neuartiger diagnostischer Leistungen in die Gesundheitsversorgung befasst. Dabei geht es um innovative diagnostische Tests, die darauf abzielen, molekularbiologische und genetische Informationen über einen Patienten zu erhalten. Diese Leistungen stellen die rechtliche Regulierung vor besondere Herausforderungen.
Daneben wird die Möglichkeit zur Promotion gegeben und ist auch ausdrücklich erwünscht. Erforderlich ist dazu, dass Sie das Erste und/oder Zweite Juristische Staatsexamen mit mindestens der Note vollbefriedigend abgeschlossen haben und somit die Voraussetzungen für die Zulassung zur Promotion an der LMU München erfüllen.
Wir bieten Ihnen attraktive Arbeitsbedingungen in einem modern ausgestatteten, weltweit vernetzten Institut, welches über die weltgrößte Sozialrechtsbibliothek verfügt und sich in unmittelbarer Nähe der Universität München und der Bayerischen Staatsbibliothek befindet. Sie erhalten eine Vergütung nach den Tarifbedingungen des öffentlichen Dienstes (TVöD Bund) einschließlich der Sozialleistungen. Es handelt sich um eine Stelle mit 50% der tariflichen Arbeitszeit, die zunächst auf zwei Jahre befristet ist.
Die Max-Planck-Gesellschaft will den Anteil der Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb explizit aufgefordert, sich zu bewerben. Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.
Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung (mit Lebenslauf, Kopien der Qualifikationsnachweise und Referenzen) vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer 16-17 an: hr@mpisoc.mpg.de, mit einer Kopie an hardenberg@mpisoc.mpg.de. Fragen zur Stellenausschreibung richten Sie bitte an Frau Dr. Simone von Hardenberg, hardenberg@mpisoc.mpg.de, Tel.: 089/38602-402. Nähere Informationen zum Forschungspro­jekt finden Sie auf der Homepage des Instituts unter http://www.mpisoc.mpg.de/ 1154053/In-vitro-Diagnostika.
Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik
- Verwaltung -
Amalienstraße 33
80799 München Logo

Erschienen auf academics.de am 28.07.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote