Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 
Es ist zu besetzen:

In der Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften am Lehrstuhl Allgemeine Literaturwissenschaft/ Ältere deutsche Literatur im europäischen Kontext zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zum 28.02.2019, die Stelle einer/eines

Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiters

mit 50 % der tariflichen Arbeitszeit

Stellenwert: E 13 TV-L

Fachliche und persönliche Einstellungsvoraussetzungen:
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in einem literaturwissenschaftlichen Fach oder in Editionswissenschaft
  • Kenntnisse im Bereich der Literatur- und/oder Editionstheorie
  • Kenntnisse im Bereich der Literatur und Kunst der klassischen europäischen Avantgarden
  • Sicheres Auftreten und selbstständiges Arbeiten
  • Bereitschaft zur Übernahme von Aufgaben der akademischen Selbstverwaltung
Aufgaben und Anforderungen:
Das Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit an dem Projekt "Kurt Schwitters‘ internationale Netzwerke der Avantgarde - Die Reihe Merz (1923-1932) und Merz-Drucksachen", dessen Ergebnis eine Hybridedition (sowohl Print als auch Digital) sein soll. Das Stellenprofil erfordert die Einarbeitung in digitale Editionstools. Darüber hinaus wird die Bereitschaft zur Organisation von und Beteiligung an projektrelevanten Tagungen sowie zur Durchführung nationaler und internationaler Recherchereisen im Rahmen des Projekts erwartet.

Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung der folgenden wissenschaftlichen oder künstlerischen Qualifizierung besetzt werden kann: Mitarbeit und Unterstützung im o. g. Projekt.

Kennziffer: 16140

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen, unter Angabe der Kennziffer, zu richten an die Bergische Universität Wuppertal, zu 1. an Frau Univ.-Prof. Dr. UrsulaKocher, Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften, 42119 Wuppertal, zu 2. an Herrn Univ.-Prof. Dr. Ralf Koppmann, Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften, Gaußstraße 20, 42119 Wuppertal.

Auf elektronischem Wege übermittelte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Rechte der Schwerbehinderten, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt.

Bewerbungsfrist: 25.10.2016

Bewerbungsschluss: 25.10.2016
Bewerbungsschluss: 25.10.2016 Erschienen in DIE ZEIT vom 29.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics