Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 


An der Universität Bayreuth, Lehrstuhl Elektrische Energiesysteme, ist ab sofort die Stelle eines/einer

Wissenschaftlichen Mitarbeiters/Mitarbeiterin

(Entgeltgruppe 13 TV-L)

in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist auf vorläufig 3 Jahre befristet.

Ihr Aufgabengebiet:
Zu den Aufgaben gehört zum einen die aktive eigenständige Forschung: die Entwicklung von Modellen, Metho­den und Prototypen, der Aufbau, die Durchführung und die Auswertung von Versuchen sowie das Veröffent­lichen von Ergebnissen. Die Gelegenheit zur Promotion wird gegeben. Zum anderen ist die Mitwirkung in der Lehre (5 SWS) in Form von Lehrveranstaltungen und Betreuung studentischer Arbeiten zentrale Aufgabe.
Im Rahmen von nationalen und internationalen Forschungsprojekten werden am Lehrstuhl elektrische Energie­speicher und -wandler wie Lithium-Ionen-Batterien und PEM-Brennstoffzellen systemtechnisch untersucht und weiterentwickelt. Ihr spezifisches Aufgabengebiet umfasst die experimentelle und theoretische Untersuchung und Modellierung der Leistungsfähigkeit und Alterung von Batterien und Brennstoffzellen sowie die Entwicklung von Methoden der Diagnose, der Zustandsbestimmung und des Managements.

Ihr Profil:
Sie haben ein Universitätsstudium auf dem Gebiet der Energietechnik, Elektrotechnik, Automatisierungstechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung überdurchschnittlich abgeschlossen. Sie interessieren sich für analy­tische und systemtechnische Fragen zu modernen elektrochemischen Energietechnologien und bringen Fertig­keiten im Bereich der Programmierung und Elektronik, der Modellierung und Optimierung, der Mess- und Rege­lungstechnik mit. Wünschenswert, aber nicht Bedingung, wären Erfahrungen auf dem Gebiet der Akkumulatoren oder Brennstoffzellen. Ihre Arbeitsweise zeichnet sich durch Kreativität und wissenschaftliche Gründlichkeit, Belastbarkeit und Ausdauer, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit aus.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Universität Bayreuth strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen an und bittet deshalb Frauen ausdrücklich um ihre Bewerbung.

Bitte senden Sie aussagekräftige Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail in Form einer einzigen PDF-Datei (max. 30 MB) unter Angabe des Kennwortes: „Energiesysteme“ im Betreff der E-Mail bis zum 31.12.2016 an: bewerbungen@uni-bayreuth.de

Ansprechpartner: Prof. Dr. Danzer, 0921/55-4610, danzer@uni-bayreuth.de

Bewerbungsschluss: 31.12.2016
Bewerbungsschluss: 31.12.2016 Erschienen in DIE ZEIT vom 03.11.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics