Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
(Kennziffer 581/605) Ab dem 01.11.2017 ist in der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften, Lehrgebiet Lebenslanges Lernen, eine Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter

mit 75 % der regelmäßigen Arbeitszeit
Entgeltgruppe 13 TV-L

befristet zu besetzen.

Als einzige staatliche Fernuniversität sind wir seit mehr als 40 Jahren erfahren im lebenslangen Lernen. Dabei eröffnen wir unseren Studierenden flexible Studienmöglichkeiten auf Basis eines Blended Learning-Studienmodells. An unseren vier Fakultäten entwickeln wir mit fachbezogener und fachübergreifender Forschung zukunftsweisende Lösungen.

Befristung:
Wir bieten Ihnen eine Stelle zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung, auf Wunsch gern auch zur Promotion oder Habilitation, mit einer Vertragslaufzeit von bis zu 3 Jahren. Die jeweilige Vertragslaufzeit orientiert sich dabei an Ihren persönlichen Voraussetzungen und Ihrem Qualifizierungsziel. Eine Weiterbeschäftigung zum Erreichen Ihres Qualifizierungsziels oder zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation wird angestrebt.

Ihre Aufgaben:
  • Sie wirken bei der Erstellung und Überarbeitung von Fernstudienmaterial und Einsendeaufgaben mit.
  • Sie beteiligen sich bei der Durchführung von Fernstudienkursen und Präsenzveranstaltungen (Seminare/Praktika).
  • Seminar-, Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten werden von Ihnen unterstützend betreut.
  • Sie wirken bei Forschungsvorhaben des Lehrgebietes mit.
Ihr Profil:
  • Erforderlich ist ein einschlägiges Hochschulstudium (z. B. der Berufs- und Wirtschaftspädagogik, der Bildungswissenschaft oder der Soziologie).
  • Sie besitzen umfassende Kenntnisse der Strukturen und aktuellen Entwicklungstendenzen des deutschen (Berufs-)Bildungssystems. Weiterhin sind Sie mit Zielen, Methoden und Ansätzen zur beruflich-betrieblichen (Weiter-)Bildung vertraut.
  • Darüber hinaus bringen Sie Kompetenzen in einem der nachfolgend aufgeführten Themenfelder mit: internationale Berufsbildungsforschung, quantitative Methoden der Berufsbildungsforschung oder betriebliches Bildungspersonal.
Unser Angebot:
Sie erwartet eine interessante und eigenverantwortliche Tätigkeit mit einer tarifgerechten Bezahlung sowie einer betrieblichen Altersversorgung. Ihre Qualifikation und berufliche Erfahrung werden selbstverständlich berücksichtigt. Außerdem bieten wir einen vielfältigen Aufgabenbereich und eine sehr gut ausgestattete technische Infrastruktur. Die Möglichkeit der Fort- und Weiterbildung, Angebote zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wie z. B. die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung, sowie ein weitreichendes Angebot im Bereich des Gesundheitsmanagements runden unser Angebot ab.

Auskunft erteilt: Herr Univ.-Prof. Dr. Uwe Elsholz, Tel.: 02331 987-2747
Bewerbungsfrist: 29.09.2017

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik:
Wir haben uns das Ziel gesetzt, den Anteil an Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu erhöhen und fordern daher besonders qualifizierte Wissenschaftlerinnen zur Bewerbung auf. Diese werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung unter: http://e.feu.de/581605
Bei Fragen zur Stelle können Sie Herrn Prof. Dr. Elsholz gern kontaktieren unter: Uwe.Elsholz@FernUni-Hagen.de

FernUniversität in Hagen
Dezernat 3.3 Organisations- und Personalentwicklung
Universitätsstraße 47 - 58097 Hagen

Bewerbungsschluss: 29.09.2017
Bewerbungsschluss: 29.09.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 07.09.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics