Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten
Logo
Die Klinik und Poliklinik für Neurologie besitzt als Forschungs- und Behandlungsschwerpunkte Parkinson-Erkrankungen und andere extrapyramidal-motorische Erkrankungen, Schlaganfall, Multiple Sklerose, Epilepsien und Erkrankungen des peripheren Nervensystems sowie der Muskulatur. Sie verfügt über 60 Betten zur Versorgung akuter und chronischer Erkrankungen des peripheren und zentralen Nervensystems.
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)

in Vollzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 24 Monate zu besetzen.
Als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Autonomen und Neuroendokrinologischen Funktionslabor (ANF-Labor) am Zentrum für Klinische Neurowissenschaften entwickeln und bearbeiten Sie in einem kleinen dynamischen Team Fragestellungen zur Rolle autonomer Funktionsstörungen im Kontext der Krankheitsentstehung und -bewältigung. Hierzu steht Ihnen das ANF-Labor mit einer sehr guten Messgeräteinfrastruktur zur Verfügung, das eine vollumfängliche Charakterisierung des Autonomen Nervensystems auf allen Ebenen ermöglicht. Langfristiges Ziel der Position ist es, durch Anbahnung und Implementierung von interdisziplinärer Zusammenarbeit eine breitere Aufstellung des ANF-Labors im klinischen Kontext zu erreichen.
Zu Ihren Aufgaben gehören:
  • Konzipierung, Implementation und Betreuung wissenschaftlicher Studien zu klinischen und methodischen Frage­stel­lun­gen an der Schnittstelle zwischen Neurologie und angrenzenden Fachbereichen insbesondere zur klinischen Relevanz autonomer Störungen für die Ätiologie und Therapie chronisch-progredienter Erkrankungen
  • Aufbereitung, Analyse und Interpretation der Ergebnisse für wissenschaftliche Publikationen, Berichte, Präsen­ta­tio­nen und Tagungsbeiträge
  • Antragstellung für Forschungsprojekte zur Einwerbung von Drittmitteln
  • Projektkoordination von laufenden Studien und Kooperation mit UKD-internen und externen Partnern
  • Fachliche Betreuung, Anleitung und Supervision von Studierenden bei der Anfertigung wissenschaftlicher Abhand­lun­gen und bei der Durchführung allgemeiner Tätigkeiten
Erforderliche Fachkenntnisse:
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und Promotion der Medizin, Psychologie, Biologie, Bio­che­mie oder vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse der klinischen Terminologie und ein fundiertes physiologisches Grundlagenwissen sind wünschenswert
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • sehr gute Anwenderkenntnisse in der EDV (Textverarbeitung, Präsentation, Statistikprogramme)
  • praktische Erfahrung im Verfassen und Redigieren wissenschaftlicher Texte in deutscher und englischer Sprache
Persönliche Anforderungen:
  • ausgeprägtes Interesse an interdisziplinärer Forschung und an der Umsetzung eigener Projektideen mit Bezug zu neurologischen und fachübergreifenden Themengebieten (z. B. Neuroendokrinologie, Neurophysiologie)
  • vorhandene Publikationen in relevanten (englischsprachigen) Fachzeitschriften
  • praktische Erfahrungen in der Planung, Antragstellung, Durchführung, Auswertung und Publikation von Projekten im naturwissenschaftlichen Bereich
  • gute Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie ausgeprägte Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
  • hohe Sozialkompetenz
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:
  • Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung, Lehre und Krankenversorgung verbunden mit einem hochspe­ziali­sierten Arbeitsumfeld
  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • berufsorientierten Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere
Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.
Wir bitten Sie, vorzugsweise unser Online-Bewerbungsformular unter Angabe der Kennziffer NEU0917624 zu nutzen, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen. Senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen bis zum 28.02.2017.
Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Frau Dr. Manja Reimann unter 0351-458 3862 oder per E-Mail: manja.reimann@uniklinikum-dresden.de
Hochschulmedizin Dresden. Werde Teil unseres Erfolgs.
Logo - Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

Bewerbungsschluss: 28.02.2017
Bewerbungsschluss: 28.02.2017 Erschienen auf academics.de am 30.01.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics