Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Im Institut für Bildungsforschung in der School of Education der Bergischen Universität Wuppertal ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zu 3 Jahren, die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters

mit 65 % der tariflichen Arbeitszeit zu besetzen.

Stellenwert: E 13 TV-L

Fachliche und persönliche Einstellungsvoraussetzungen:
  • abgeschlossenes Universitätsstudium (Master oder vergleichbar) in der Soziologie, Ökonomie, den Bil­dungs­wis­sen­schaf­ten oder in einem Fach mit einem bildungswissenschaftlichen Schwerpunkt
  • exzellente Kenntnisse im Bereich quantitativer empirischer Forschungsmethoden, vorzugsweise in den Be­rei­chen Längsschnittanalysen, Panelanalysen, Mehrebenenanalysen
  • Kenntnisse im Umgang mit Problemen im Bereich quantitativer Daten der Bildungsforschung, so z. B. mit feh­len­den Werten, unbeobachteter Heterogenität, kausaler Wirkungsmessung bei nicht-randomisierten Stich­pro­ben
Aufgaben und Anforderungen:
Die Stelle ist der Professur für Empirische Bildungsforschung zugeordnet. Die/ Der Stel­len­in­ha­be­rin/Stel­len­in­ha­ber übernimmt wissenschaftliche Dienstleistungen im Rahmen von Forschung und Lehre, die auch dem Erwerb einer weiteren wissenschaftlichen Qualifikation (Promotion) dienen. Die Lehrverpflichtung (max. im Umfang von 3 LVS) ist vor allem in den Lehramtsstudiengängen (z. B. Master of Education) zu erbringen. Im Rahmen der For­schung umfassen die Aufgaben die aktive Beteiligung an der Auswertung empirischer Längsschnitt- bzw. Pa­nel­stu­dien zu Fragestellungen der Bildungsforschung. Weiterhin umfassen die Aufgaben die aktive Beteiligung an der Publikation und der Präsentation von Forschungsergebnissen. Die Forschungsinteressen der/des Stel­len­in­ha­be­rin/Stelleninhabers sollten idealerweise im Bereich institutioneller Einflüsse auf die Bildungs- und Er­werbs­bio­gra­fie liegen. Darüber hinaus wird Interesse an weiteren Themen aus dem Bereich der empirischen Bil­dungs­for­schung und die Bereitschaft, sich in neue Themengebiete einzuarbeiten, vorausgesetzt.

Die/Den Stelleninhaberin/Stelleninhaber erwartet ein engagiertes Team, in dem großer Wert auf eine produktive Arbeitsatmosphäre, die durch Kooperation und gegenseitigen Austausch geprägt ist, gelegt wird.

Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung eines Promotionsverfahrens dient. Die Stelle ist befristet für die Dauer des Promotionsverfahrens, jedoch vorerst bis zu einem Zeitraum von 3 Jahren, zu besetzen.

Eine Verlängerung zum Abschluss der Promotion ist innerhalb der Befristungsgrenzen des WissZeitVG ggf. mög­lich.

Kennziffer: 16165

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen, unter Angabe der Kennziffer, zu richten an die Ber­gi­sche Universität Wuppertal, Frau Prof. Dr. Claudia Schuchart, Institut für Bildungsforschung, Ber­gi­sche Universität Wuppertal, 42097 Wuppertal.

Auf elektronischem Wege übermittelte Bewerbungen sind möglich und erwünscht an: sek.schuchart@uni-wup­per­tal.de

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Grün­de überwiegen. Die Rechte der Schwerbehinderten, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu wer­den, bleiben unberührt.

Bewerbungsfrist: 13.10.2016

Bewerbungsschluss: 13.10.2016
Bewerbungsschluss: 13.10.2016 Erschienen in DIE ZEIT vom 15.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics