Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
TU Braunschweig
Logo
Logo Logo
Arbeiten an der Technischen Universität Braunschweig
Am Institut für Konstruktionstechnik der TU Braunschweig ist ab sofort eine Stelle zu besetzen als

wissenschaftliche Mitarbeiterin /
wissenschaftlicher Mitarbeiter

in der Arbeitsgruppe Integrierte Produktentwicklung

mit befristetem Arbeitsverhältnis (TVL E13, zunächst befristet auf 3 Jahre mit Möglichkeit zur Verlängerung bis maximal 6 Jahre).

Als Institut der Fakultät für Maschinenbau erarbeiten wir in den Forschungsschwerpunkten Konstruktionsmethodik, Vibroakustik, Fahrzeugkonzepte, Maschinenelemente und Rechnerunterstütztes Entwickeln grundlagenorientierte Ansätze und industrienahe Lösungen für moderne Produkte. ln der Arbeitsgruppe Integrierte Produktentwicklung werden aufgabenspezifische Vorgehensweisen und angepasste Methoden zur Lösung technischer Aufgabenstellungen erarbeitet. Die zu besetzende Stelle ist im Themenfeld Systems Engineering angesiedelt. Ziel der Forschungsarbeiten ist es, Modellierungs­ansätze für das Release-Management auf der Ebene von Prozessen und Systemen zu erarbeiten. Die Ansätze sollen die Planung, Bewertung und Umsetzung von Releases in der Automobilentwicklung unterstützen.

Im Detail sind folgende Aufgaben zu bearbeiten:
  • Identifikation und Charakterisierung von Treibern und Umsetzungsmöglichkeiten von Releases in den unterschiedlichen Entwicklungsdomänen (Mechanik, Elektronik, Software), z. B. hinsichtlich Kundenrelevanz, Innovationszyklen oder Realisierungsaufwand

  • Erarbeitung von Strategien für dem Umgang mit Releases in den einzelnen Entwicklungsdomänen und Integration in die Entwicklungsprozesse bzw. in den Gesamtentwicklungsprozess

  • Erarbeitung von Maßnahmen für ein konsequentes Release-Management bei der Systemgestaltung

  • Nationale und internationale Veröffentlichung von Forschungsergebnissen

  • Betreuung von Lehrveranstaltungen und studentischen Arbeiten

Voraussetzungen sind:
  • überdurchschnittlicher Universitätsabschluss im Maschinenbau oder in der Informatik

  • selbstständige und strukturierte Arbeitsweise

  • Teamfähigkeit in interdisziplinärer und internationaler Umgebung

  • Kreativität, Flexibilität und hohes Engagement

  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Die Bearbeitung der Themenstellung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit einem Automobilhersteller. Durch den intensiven Austausch mit internationalen Forschungspartnern bieten sich hervorragende Möglichkeiten für Ihre fachliche und persönliche Weiterentwicklung. Als Team legen wir Wert auf eine offene und kollegiale Arbeitsweise. Die Stelle bietet die Möglichkeit zur Promotion.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.tu-braunschweig.de/ik sowie telefonisch bei Herrn Dr.-Ing. David Inkermann (Tel.-Nr. 0531/391-3304).

Informationen rund um das Arbeiten an der TU Braunschweig finden Sie unter: https://www.tu-braunschweig.de/wirueberuns/stellenmarkt

Die TU Braunschweig strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und bittet deshalb besonders Frauen, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte an:

Technische Universität Braunschweig
Institut für Konstruktionstechnik

z. H. Herrn Dr.-Ing. David Inkermann
Postfach 3329
38023 Braunschweig Logo

Erschienen auf academics.de am 08.03.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote