Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

5 Tipps für ein besseres Suchergebnis

Tipp 1

Suchprofil regelmäßig aktualisieren

Es empfiehlt sich Ihr Suchprofil regelmäßig zu überprüfen und anzupassen. Beachten Sie dabei am Besten alle Tipps, die wir Ihnen auf dieser Seite geben.

Die Aktualisierung dauert nicht mehr als eine Minute und wird die Qualität Ihrer Suchergebnisse deutlich verbessern. Das Ergebnis: Sie haben passende Stellen schneller im Blick.

Auf der Übersichtsseite des "My academics"-Bereichs finden Sie Ihr(e) Suchprofil(e) mit den gespeicherten Suchkriterien und der Anzahl der Treffer. Zum Bearbeiten klicken Sie einfach auf den Button "Suchprofil bearbeiten".

Grundsätzlich gilt: Je genauer Ihre Auswahl in den Hauptkategorien, desto besser das Suchergebnis. Die Hauptkategorien sind: Position, Branche/Fachrichtung, Arbeitsbereich, Arbeitgeber, Land und Arbeitszeit.

Wenn Sie zu viele unpassende Stellen erhalten, empfiehlt es sich, weitere Hauptkategorien festzulegen. Beispiel: Sie haben bereits die Positionen "Postdoc", "Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in" und "Forscher" gewählt. Zusätzlich könnten Sie den Filter "Arbeitgeber" nutzen und sich z.B. nur Stellen von Hochschulen und Forschungseinrichtungen anzeigen lassen.

Erhalten Sie zu wenige oder gar keine Stellenangebote, kann es sein, dass es derzeit einfach keine Stellen in Ihrem Bereich gibt. Lassen Sie Ihr Suchprofil und den Job-Newsletter erst einmal weiterlaufen. Wenn das Ergebnis über einen längeren Zeitraum unbefriedigend bleibt, sollten Sie innerhalb der Hauptkategorien weitere Kriterien auswählen. Beispiel: Wenn Sie als Position bisher nur "Postdoc" filtern, könnten auch Stellen als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in oder Forscher interessant sein.


Tipp 2

Veraltete, ähnliche oder doppelte Suchprofile löschen

Doppelte oder veraltete Suchprofile sollten Sie löschen. Auf der Übersichtsseite im "My academics"-Bereich finden Sie die Option als "Suchprofil löschen"-Button.

Im Job-Newsletter werden die Suchergebnisse aller Suchprofile in einer gemeinsamen Liste dargestellt. Damit wird verhindert, dass bei mehreren Suchprofilen der Job-Newsletter sehr lang wird und sich Stellen doppeln.

Bitte beachten Sie, dass mindestens ein Suchprofil Pflicht ist.


Tipp 3

Stichwort-Sortierung nutzen

Halten Sie besondere berufliche Schwerpunkte im Feld "Sortier-Stichwort" fest. Mehrere Stichwörter können mit einem Komma voneinander getrennt werden.

Ist eines der Stichwörter im Text einer Stellenanzeige enthalten, wird diese in Ihrer Trefferliste im Job-Newsletter bzw. auf der Website ganz oben dargestellt.

Beispiel: Wenn Sie gezielt nach W3-Universitätsprofessuren suchen, können Sie als Sortier-Stichwörter "Uni, W3" eingeben. Auch können Fächer und Schwerpunkte, die in der der Kategorisierung nicht im Detail abgedeckt werden, hier eingetragen werden, z.B. Robotik, Germanistik, Logistik, Schiffbau, organische Chemie etc.

Zum Bearbeiten wählen Sie den Link "Suchprofil bearbeiten" auf der Übersichtsseite.


Job-Express abonnieren Mit dem Job-Express erhalten Sie Stellen sofort nach Veröffentlichung

Tipp 4

Job-Express abonnieren

Möchten Sie sofort nach Veröffentlichung über neue Stellenangebote informiert werden, können Sie den Job-Express abonnieren.

Die Option können Sie unter "Persönliche Daten / Passwort" einrichten. Wählen Sie bei der Frage "Wie möchten Sie über neue Stellen informiert werden?" die Option "Sofort nach Veröffentlichung".

Sie erhalten nun sowohl täglich passende Stellenangebote als auch den wöchentlichen Job-Newsletter.

Tipp 5

Hilfe per E-Mail

Bei Fragen oder Unstimmigkeiten schreiben Sie an: info@academics.de.

Je mehr Feedback wir haben, desto besser können wir Ihnen weiterhelfen. Gehen Sie in Ihrer E-Mail zum Beispiel darauf ein, welche Stellen Sie im Newsletter verpasst haben oder welche Stellen absolut unpassend waren.