Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Als Postdoc auf Doktorandenstelle bewerben?

Als Postdoc auf Doktorandenstelle bewerben?© kebox - Fotolia.com

Vor einiger Zeit las ich bei Ihnen einen Artikel über die Möglichkeit der Besetzung einer Doktorandenstelle. Leider finde ich diesen Artikel nicht mehr. Ich bin Postdoc würde aber gern das Institut innerhalb der Uni wechseln und mich als Postdoc auf eine Doktorandenstelle bewerben. Konkret sind sogar zwei identische Doktorandenstellen ausgeschrieben. Wie sieht die Rechtslage aus?

Die Antwort des DHV-Expertenteams: Von Gesetzes Wegen bestehen grundsätzlich keine Bedenken, wenn Sie als Postdoc auf eine Doktorandenstelle wechseln wollen. Allerdings ist die sog. "12-Jahres-Regelung" bei befristeten Beschäftigungsverhältnissen in der Wissenschaft zu beachten. Dies bedeutet, dass Sie in der Promotionsphase maximal 6 Jahre in befristeten Beschäftigungsverhältnissen angestellt sein dürfen.

In der Post-Promotionsphase haben Sie sodann grundsätzlich weitere 6 Jahre, die Sie in befristeten Beschäftigungsverhältnissen angestellt sein dürfen. Darüber hinaus ist fraglich, ob Sie als Postdoc überhaupt in das Bewerberprofil passen, da Sie möglicherweise überqualifiziert sind und den Doktorgrad bereits erworben haben. Hier wird der Arbeitgeber Sie sicherlich fragen, worin Ihre Motivation liegt, als Postdoc auf eine Qualifizierungsstelle zu wechseln, die zu einem Doktorgrad führt, den Sie bereits innehaben. Diesen Aspekt werden Sie im Rahmen eines etwaigen Bewerbungsgespräches gut begründen müssen.
Ausgewählte Stellenangebote