Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Arbeitslos nach dem Studium: Promotion als Alternative zur Erwerbslosigkeit?


Von Julia Becker

Die Masterarbeit ist endlich fertig, die letzte Prüfung geschafft, das Abschlusszeugnis in der Tasche. Nun kann das Berufsleben kommen! Doch dann ist kein passender Job in Sicht, die ersten Absagen flattern ins Haus. Nicht selten denken Akademiker unter diesen Umständen über eine Promotion nach, um der (drohenden) Arbeitslosigkeit und einer Lücke im Lebenslauf zu entgehen. In einer HIS-Umfrage gab knapp jeder zehnte Promovierte nach Erhalt seines Doktortitels an, die eigene Promotion habe auch den Nutzen gehabt, nach dem Studium nicht arbeitslos geworden zu sein.

Möglichkeiten für ein Promotionsstipendium© Karen Roach - Fotolia.comDie Promotion kann eine Alternative zur Arbeitslosigkeit sein. Aber ist sie wirklich immer der richtige Weg?

Promotion durchaus Alternative zur Arbeitslosigkeit

Sehr hoch lag die Quote bei Magister-Absolventen mit etwa 17 Prozent und Naturwissenschaftlern mit ungefähr 14 Prozent. "Grundsätzlich ist eine Beschäftigung immer der Arbeitslosigkeit vorzuziehen", sagt Frauke Wille, Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit. Wenn ein Doktorand also Arbeitslosigkeit vermeide, indem er beispielsweise eine Promotionsstelle annehme, stehe einem solchen Vorgehen nichts entgegen. "Selbst wenn das Promotionsvorhaben nicht zu Ende geführt wird, können in der Zeit der Beschäftigung Kenntnisse erlangt werden, die im weiteren Berufsleben nützlich sein können", sagt Wille.

Allerdings nicht immer der richtige Weg

Trotzdem sollten sich Hochschulabsolventen gut überlegen, ob eine Promotion aus Mangel an Alternativen wirklich der richtige Weg ist. Denn die Promotion kann unter Umständen der eigenen Karriere durchaus schaden. Zudem kann sich eine abgebrochene Promotion auch negativ auf spätere Bewerbungen auswirken, da künftige Arbeitgeber dem Bewerber schlimmstenfalls mangelndes Durchhaltevermögen und Unschlüssigkeit bei der Karriereplanung attestieren könnten.

Ob Sie wirklich für eine Promotion geeignet sind, erfahren Sie in unserem Promotionstest.

academics :: März 2015

Ausgewählte Stellenangebote