Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Behalte ich meine "venia legendi" bei der Lehre an einer privaten Hochschule?

Behalte ich meine © Michael Kempf - Fotolia.com

Ich bin an einer deutschen Universität habilitiert und PD. Nun überlege ich, an einer kirchlichen Hochschule in Österreich, die staatlich anerkannt ist, als Universität postsekundäre Bildungseinrichtung im Sinne der Bestimmung des § 64 NAG, eine Professur zu übernehmen. Genügt das zum Erhalt meiner venia legendi oder muß ich weiterhin an der Heimatuniversität als PD lehren?

Die Antwort des DHV-Expertenteams: Die venia legendi geht nach Übernahme einer Professur (auch im Ausland) in dem neuen Amt auf. Ein Privatdozent, der eine Professur auf Dauer oder auch nur temporär übernommen hat, muss als Privatdozent in der Regel nicht mehr die unentgeltliche Titellehre an seiner Heimathochschule erbringen. Weitere Informationen sollten Sie sich in jedem Fall vom Dekan der Hochschule bzw. von der Personalverwaltung erbeten.
Ausgewählte Stellenangebote