Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
Die Graduiertenschule LEAD
© Universität Tübingen © Albrecht - Universität Tübingen © Universität Tübingen © Albrecht - Universität Tübingen © Universität Tübingen

Die Graduiertenschule LEAD

Lernen, Leistung und lebenslange Entwicklung

Graduiertenschule & Forschungsnetzwerk LEAD

LEAD bietet ein integriertes Forschungs- und Ausbildungsprogramm für Doktoranden und Postdoktoranden, die zu den Themen Lernen, Leistung und lebenslange Entwicklung forschen wollen. LEAD wird im Rahmen der Exzellenzinitiative über die Deutsche Forschungsgemeinschaft gefördert und nimmt pro Jahr bis zu 20 Doktoranden auf.

LEAD spricht junge Forscherinnen und Forscher aus der Empirischen Bildungsforschung und fünf überlappenden Forschungsfeldern an, die das Wissen ihrer jeweiligen Disziplin durch die interdisziplinäre Perspektive von LEAD erweitern wollen. Ziel von LEAD ist es, eine verlässliche Grundlage für einen evidenzbasierten Ansatz in der Bildungspolitik zu schaffen, indem wir belastbares Wissen über Bildung und Bildungsverläufe generieren, entsprechende Expertinnen und Experten ausbilden und versuchen, Antworten auf sieben Kernfragen der Bildung zu finden:
  • Welche Faktoren werden mit hoher und niedriger Leistung in Verbindung gebracht, und wie kann - insbesondere in Hochrisikogruppen - das Leistungsniveau in Lesen, Mathematik und in den Naturwissenschaften verbessert werden?
  • Wie wichtig sind Motivation und Selbstregulation kurzfristig und im Verlauf des Lebens für (akademischen) Erfolg, und wie können sie gefördert werden?
  • Wie können Schulen am besten mit der erhöhten Anzahl von Schülerinnen und Schülern mit psychischen Problemen umgehen?
  • Wie lässt sich die Lehrqualität erhöhen?
  • Wie müssen wirkungsvolle Lernumgebungen beschaffen sein, und wie können diese allen Schülerinnen und Schülern zur Verfügung gestellt werden?
  • Wie kann das Potenzial moderner Medien umfassend für das Lernen ausgeschöpft werden?
  • Wie entstehen soziale Ungleichheiten in der Bildung und wie können diese verringert werden?

Interdisziplinär

Innerhalb von LEAD arbeiten Forscherinnen und Forscher aus sechs Kernfeldern zusammen. Diese Forschungsfelder sind in Tübingen nicht nur nachweislich wissenschaftlich hochproduktiv, sondern sind ebenso hochproduktiv für die Beantwortung der sieben LEAD-Fragen.
  • empirische Bildungsforschung
  • Kognitive und Sozialpsychologie
  • Neurowissenschaften und Informatik
  • Klinische Psychologie und Psychiatrie
  • Sprache und Linguistik
  • Soziologie und Wirtschaftswissenschaften
Für ihre interdisziplinäre Zusammenarbeit wurden fünf erfolgversprechende Überlappungsbereiche (Intersections) definiert. Sie bilden die wesentliche Struktur für den fachübergreifenden Forschungsansatz.

International

Junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler profitieren bei LEAD vom umfangreichen internationalen Netzwerk aller beteiligten Forscherinnen und Forscher und von einer offenen, respektvollen Atmosphäre in der Zusammenarbeit. Die Erfahrung unterschiedlicher Denk- und Arbeitsweisen wird bei LEAD gefördert. Dazu zählen u.a. Laborbesuche im Ausland, Experten-Treffen mit führenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus aller Welt und die Unterstützung bei internationalen Konferenzbesuchen.

Exzellent

LEAD zielt auf die Förderung herausragender Dissertationen zu bildungsrelevanten Themen und auf die Aufrechterhaltung höchster Standards auf allen akademischen Ebenen: in kooperativer Forschung mit neuen inhaltlichen und methodischen Akzenten, in unterstützender Betreuung von Dissertationen, in professionellem Aufbau wissenschaftlicher Karrieren und in gut organisierter Verwaltung.

Zu diesem Zweck wurde auch das LEADing Research Center als zentrale Einrichtung gegründet, das die interdisziplinäre Doktorandenausbildung in empirischer Bildungsforschung und den angrenzenden Disziplinen unterstützt. In ihm findet die besondere Stärke von LEAD ihren Ausdruck: die Entwicklung und Nutzung innovativer Studiendesigns und Messansätze sowie durchdachte Datenanalyse-Ansätze, um die besten Antworten auf Fragen aus der Praxis zu finden.


Ausgewählte Artikel