Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Einstieg in die qualitative Sozialforschung mit Auslands-M.A.?

Einstieg in die qualitative Sozialforschung mit Auslands-M.A.?© ctacik - Fotolia.com

Ich habe einen M.A. Psychology (aus Südafrika) und 7 Jahre an einem Forschungsinstitut Erfahrung in der Qualitativen Sozialforschung (Beratung, Lehre & Projekte) gearbeitet. Nach dem Umzug nach Deutschland und Babypause möchte ich wissen, wo es in Deutschland Einstiegsmöglichkeiten gibt um wieder in der Qualitativen Forschung tätig zu werden.

Die Antwort des DHV-Expertenteams: In Ihrem Fall gibt es leider aus unserer Sicht nur eine einfache Antwort: Sie sollten sich bei den fachlich einschlägigen Lehrstühlen als wissenschaftliche Mitarbeiterin bewerben. Gegebenenfalls sollte man auch vor sog. Blindbewerbungen nicht zurückschrecken. Allerdings zeigt die Erfahrung, daß ohne persönliche Fürsprache und ohne persönliche Beziehung es sehr schwer ist, einen Arbeitsplatz in der Universität zu bekommen. Die Hochschullehrer suchen sich ihren wissenschaftlichen Nachwuchs unter den besten ihrer Studierenden aus, so daß von außen Kommende es immer etwas schwerer haben. Gleichwohl kann aber die persönliche Präsentation und das persönliche Erfahrungs- und Forschungsprofil so hervorstehend sein, daß auch Außenstehende eine gute Chance haben.

Außerhalb der Universitäten bieten auch die Max-Planck-Gesellschaft, die Leibniz-Gesellschaft und andere Forschungsorganisationen Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter an.
Ausgewählte Artikel