Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Erstgutachter

Was ist ein Erstgutachter? Welche Aufgaben hat ein Erstgutachter?

Erstgutachter
Der Erstgutachter ist zuständig für die Bewertung einer Dissertation und ist gleichzeitig Doktorvater bzw. Doktormutter. Der Erstgutachter ist damit zugleich Ansprechpartner, Betreuer und Mentor einer Promotion. Zum Bewerten einer Doktorarbeit erstellt der Erstgutachter ein Gutachten und ist zudem bei der Promotionsprüfung anwesend. Generell sind nur Professoren als Erstgutachter prüfungsberechtigt. Neben dem Erstgutachter gibt es immer einen Zweitgutachter, der die Dissertation bewertet.

Der Zweitgutachter wird in der Regel vom Erstgutachter vorgeschlagen. Der Zweitgutachter stammt in der Regel aus dem gleichen Forschungsbereich, ist an derselben Fakultät oder demselben Forschungsinstitut tätig. Die genauen Bestimmungen zur Wahl des Zweitgutachters lassen sich der Promotionsordnung der jeweiligen Hochschule oder Forschungseinrichtung entnehmen.

Zur Glossar-Übersichtsseite
Mehr zum Erstgutachter