Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Hochschule

Was ist eine Hochschule? Was ist der Unterschied zu einer Universität?

Hochschule
Eine Hochschule ist für die Weitergabe von Wissen an Studierende zuständig. Darüber hinaus sind Hochschulen Stätten für wissenschaftliche Forschung. An einer Hochschule erwerben Studenten nach Bestehen verschiedener Prüfungsmodalitäten akademische Würde. Hochschulen sind in verschiedene Fachbereiche, die Fakultäten, unterteilt. Die Studienzeit wird in Halbjahre (Semester) eingeteilt. Bei einer Hochschule kann es sich um eine Universität oder eine Fachhochschule handeln.

In Deutschland sind seit dem Bologna-Prozess alle Studiengänge auf das Bachelor- und Master-System umgestellt: sowohl an den Universitäten als auch an den Fachhochschulen.

Der wesentliche Unterschied zwischen Universität und Fachhochschule besteht in der Ausrichtung des Studiums. Während Universitäten nach dem Abschluss des Studiums eine wissenschaftliche Karriere als Perspektive haben, bieten die Fachhochschulen einen höheren Praxisbezug. Darüber hinaus stellen Fachhochschulen andere Anforderungen an ihre Professoren als Universitäten. An Fachhochschulen sollten die Lehrenden mindestens drei Jahre außerhalb der Hochschule gearbeitet haben.

Zur Glossar-Übersichtsseite
Mehr zu Hochschulen