Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Professur an einer privaten Hochschule

Professur an einer privaten Hochschule© mskowronek - iStockphoto.com

Ich stehe vor der Entscheidung, ob ich eine Professur an einer privaten, staatlich anerkannten Hochschule annehmen soll. Dabei stellen sich mir zwei Fragen. Ich frage mich vor allem, ob private Hochschulen trotz der für Studenten fälligen Gebühren eine hinreichend sichere Zukunft haben, da ich eine Stelle in der Industrie aufgeben müsste und auch bis dahin erst knappe drei Jahre in der Industrie gearbeitet habe. Zudem ist die Bezahlung offenbar eine reine Verhandlungsfrage und ich habe keine Vorstellung, welchen Betrag man bei der Verhandlung ansetzen kann oder soll. Wie ist die Sicherheit einer solchen Stelle zu beurteilen und kann man einen ungefähren Richtwert für die Bezahlung (für eine Professur in den Ingenieurwissenschaften) nennen?

Die Antwort des DHV-Expertenteams: Wie Sie mitteilen, überlegen Sie, eventuell eine Professur an einer privaten Hochschule anzunehmen. Ihre Frage danach, ob private Hochschulen eine sichere Zukunft haben, kann von hier aus nicht abschließend beantwortet werden. Es wird sehr darauf ankommen, um welche private Hochschule es sich handelt. Es gibt viele private Hochschulen, die sehr etabliert sind.

Zum ThemaAndere private Hochschulen haben eine weniger sichere Position am Markt. Die Vergütung als Professor ist in der Tat frei verhandelbar. Die Bandbreite ist dabei sehr groß. Auch hier kommt es maßgeblich auf den jeweiligen Standort der Hochschule an, auf das Profil der Professur, auf die Wichtigkeit der Professur im Gefüge der Fakultät sowie auf Ihre wissenschaftliche Passgenauigkeit und Qualifikation. Auch ist zu berücksichtigen, in welchem Fachgebiet die Professur anzusiedeln ist. Ganz generell wird man sagen können, dass die Vergütung einer Professur an einer privaten Hochschule häufig zumindest der W-Besoldung für Professoren an staatlichen Hochschulen entspricht.

Oftmals kann aber auch ein wesentlich höherer Bruttobetrag verhandelt werden. Weitere Einzelheiten könnten Sie erfahren, sofern Sie sich dazu entschließen könnten, Mitglied beim Deutschen Hochschulverband zu werden und eine umfassende Berufungsberatung in Anspruch zu nehmen.
Freie Professuren
Ausgewählte Artikel