Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Qualifikationen um an einer deutschen Uni als Englischlehrerin zu arbeiten?

Qualifikationen um an einer deutschen Uni als Englischlehrerin zu arbeiten?© dantesz - stock.xchng

Ich würde gerne die englische Sprache an einer deutschen Uni unterrichten. Am liebsten möchte ich für die Leipziger Uni arbeiten.

Ich habe 3 Jahre in Deutschland gelebt und Deutsch und Französisch bis BA-Niveau studiert. Ich habe zusätzlich einen Aufbaukurs namens "PGCE" gemacht.

In England kann ich damit Jugendliche über 16 Jahre und allgemein Erwachsene unterrichten. Ich habe auch ein TESOL-Zertifikat. Ich habe insgesamt 7 Jahre Erfahrung als Englischlehrerin für Erwachsene.

Was für Erfahrung und Qualifikationen benötige ich, um an einer deutschen Uni zu arbeiten?

Die Antwort des DHV-Expertenteams: Soweit Sie sich mit dem Gedanken tragen, an einer deutschen Universität die englische Sprache zu unterrichten, kämen - je nach Ihren individuellen Erfahrungen und Qualifikationen - verschiedene Möglichkeiten in Betracht. So bestünde die Option, als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Lehrbeauftragte tätig zu werden. Je nachdem, welcher Weg für Sie von Interesse ist, müssten Sie unterschiedliche Voraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation erfüllen.

Im Rahmen eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterverhältnisses besteht die Hauptaufgabe in der Erbringung wissenschaftlicher Dienstleistungen. Sofern darüber hinaus die Möglichkeit zur eigenen Qualifikation, zumeist in Form der Promotion gegeben wird, wird in der Regel ein befristetes Beschäftigungsverhältnis begründet. Neben einem abgeschlossenen Studium werden häufig weitere Qualifikationen bzw. Erfahrungen auf einem bestimmten Gebiet vorausgesetzt.

Im Rahmen einer Tätigkeit als Lehrbeauftragte kommt es insbesondere auf die Vermittlung praktischer Fähigkeiten und Kenntnisse an, wobei eine Beschäftigung zumeist nur im Rahmen befristeter Verträge stattfindet.

Unabhängig von der Entscheidung, welchen Weg Sie einschlagen möchten, dürften entsprechende persönliche Kontakte in jedem Fall von Vorteil sein. Gerade in der Wissenschaftslandschaft empfiehlt sich insofern der Aufbau eines großen Netzwerkes, insbesondere wenn Sie den Weg in die Hochschullandschaft als "Externe" anstreben.

Letztlich kommt es im Rahmen Ihrer Entscheidung auf den Bewerbermarkt in Ihrem Fach an, welchen Sie in jedem Fall auf der Internetseite von academics.de sowie auch unter www.forschung-und-lehre.de beobachten sollten.

Darüber hinaus können Sie für Ihre Stellensuche auf vielfältige Informationsquellen zurückgreifen. An dieser Stelle seien nur einige wenige genannt:

Fast jede Hochschule präsentiert sich inzwischen mit ihrem eigenen Stellenmarkt im Internet. Als Beispiel sei nur die Universität Heidelberg genannt, die mit "SCIENCE-JOBS-DE" Stellenausschreibungen von Wissenschaftlern für die Wissenschaft ins Netz stellt.

Unter www.academics.de kann man sich, nach Fachbereichen geordnet, über die aktuellen Ausschreibungen der Universitäten informieren.

Der Ausschreibungsdienst des Deutschen Hochschulverbandes stellt seinen Mitgliedern die vollständigen Texte aller Ausschreibungen der vakanten Professorenstellen kostenfrei zur Verfügung.

Für Nachwuchswissenschaftler, die sich im Ausland befinden, ist ebenfalls gesorgt: Die German Scholars Organization (GSO) stellt -- allerdings nur ihren Mitgliedern -- eine Jobbörse mit Stellen in Deutschland zur Verfügung.

Im Printbereich bieten vor allem die Wochenzeitung Die Zeit und die monatlich erscheinende Zeitschrift Forschung & Lehre einen Überblick über den aktuellen akademischen Stellenmarkt.
Ausgewählte Stellenangebote