Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Stipendien für fast alle

ZUSAMMENGESTELLT VON MARIE-CHARLOTTE MAAS

Man muss kein Überflieger sein, um im Studium finanziell unterstützt zu werden. Unser Überblick zeigt, wem Stiftungen ihr Geld geben.

Stipendien für fast alle© Ideenkoch - Fotolia.comUnter welchen Voraussetzungen vergeben Stiftungen Stipendien?
Für Berufserfahrene
Aus dem Beruf ins Studium? Wer drei Jahre Berufserfahrung gesammelt hat, kann in Deutschland auch ohne Abitur studieren. Das Aufstiegsstipendium des Bundesbildungsbildungsministeriums unterstützt Fachkräfte mit einer Berufsausbildung, die ein Studium absolvieren. Jedes Jahr können über 1.000 Stipendiaten in das Programm aufgenommen werden. Es wird durchgeführt von der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB). Für ein Vollzeitstudium gibt es monatlich 670 Euro plus 80 Euro Büchergeld. Studierende in einem berufsbegleitenden Studiengang erhalten jährlich 2.000 Euro. Hinzu kommt eine Betreuungspauschale für Kinder unter zehn Jahren.
www.bit.ly/aufstiegsstipendium

Auch die Hans-Böckler-Stiftung bietet zusammen mit der Universität Duisburg-Essen und der Hochschule Niederrhein ein Förderprogramm für Studierende ohne Abitur an, die sich für ein Studium in den Gesundheits- oder Ingenieurwissenschaften interessieren. Zusätzlich zum Grundstipendium von 670 Euro gibt es 300 Euro Büchergeld sowie Unterstützung durch vorbereitende Seminare und Kurse.
www.boeckler.de/40936.htm

Für Bedürftige
Die »Aktion Bildung« der Hans-Böckler-Stiftung unterstützt angehende Studenten, die vollen Anspruch auf Bafög haben und bereit sind, sich ehrenamtlich in Gewerkschaften, Hochschulgruppen oder Vereinen zu engagieren. Bei der Auswahl der Stipendiaten spielt vor allem die Persönlichkeit eine Rolle. Das Stipendium besteht aus einer ideellen sowie einer materiellen Förderung in Höhe von bis zu 597 Euro monatlich und zusätzlichem Büchergeld von bis zu 300 Euro. Auslandsaufenthalte und Sprachkurse werden ebenfalls unterstützt.
www.boeckler.de/4369.htm

Für Querdenker
Die private Zeppelin University in Friedrichshafen bietet im Jahr bis zu 24 Stipendien für Menschen mit außergewöhnlichen Biografien an. Dazu zählen Studien- oder Ausbildungsabbrecher ebenso wie Sitzenbleiber, Gründungspleitiers, Legastheniker oder Studierende mit Kind oder Zuwanderungsgeschichte. Die Stipendien umfassen die Studiengebühren für einen vierjährigen Bachelor in Höhe von rund 3.700 Euro pro Semester.
www.bit.ly/bewerberportal

Für Langzeitstudenten
Das Mawista-Stipendienprogramm sucht Studenten mit unperfekten Lebensläufen, die in konventionellen Programmen chancenlos wären. Was das heißt? Bewerben können sich Langzeitstudenten, Studienabbrecher und jene, die in der Vergangenheit besondere Hürden überwinden mussten. Noten oder eine kurze Studiendauer haben keinen Einfluss auf die Auswahl. Das Stipendium umfasst eine Geldförderung von 500 Euro pro Monat für ein Jahr.
www.mawista.com/stipendium

Für Migranten
Studenten mit Migrationshintergrund sind an deutschen Hochschulen unterrepräsentiert. Das Stipendium »Vodafone Chancen« der Vodafone Stiftung Deutschland unterstützt Studierende, deren Eltern beide zugewandert sind. Wer ausgewählt wird, kann an einer von sechs privaten Partnerhochschulen kostenlos studieren und erhält zusätzlich bis zu 643 Euro im Monat für Lebenshaltungskosten und Extrageld für Bücher, Lernmaterial, Auslandsaufenthalte und Sprachkurse. Hinzu kommt ein Förderprogramm mit Mentoren, Studienreisen und Seminaren. Die potenziellen Stipendiaten müssen das Auswahlverfahren der jeweiligen Uni bestehen, überdurchschnittlich gute Noten und ein großes Allgemeinwissen mitbringen sowie soziales Engagement nachweisen. Im Jahr 2013 werden allerdings keine Stipendien mehr vergeben. Das Horizonte-Programm der Hertie-Stiftung unterstützt angehende Lehrer mit Migrationshintergrund an den Standorten Hamburg, München und in Niedersachsen. Wer ausgewählt wird, erhält eine ideelle Förderung sowie finanzielle Unterstützung in Form eines Vollstipendiums von 650 Euro monatlich oder eines Teilstipendiums von 300 Euro.
www.horizonte.ghst.de

Für studierende Mütter
Die Bundesstiftung Mutter und Kind unterstützt Studentinnen aller Fachrichtungen und aller Hochschulen in finanziellen Notlagen bei der Schwangerschaft und Geburt sowie bei der Pflege und Erziehung eines Kleinkindes. Die Förderung reicht von der Erstausstattung für das Kind über Zuschüsse zur Miete bis hin zur Betreuung des Kindes. Die Höhe und Dauer der Förderung hängt von den persönlichen Umständen ab.
www.bit.ly/mutterundkind

Für promovierende Mütter
Die Christiane Nüsslein-Volhard-Stiftung bietet Doktorandinnen aus den Bereichen experimentelle Naturwissenschaft oder Medizin Zuschüsse für Haushaltshilfen und Kinderbetreuung in Höhe von monatlich 200 bis 400 Euro. Bewerberinnen müssen exzellente akademische Leistungen nachweisen können.
www.cnv-stiftung.de/de/bewerbung.html

Für Nichtakademiker
Mit dem Stipendienprogramm »Aufsteiger gesucht!« fördern niedersächsische Unternehmen Studenten aus Nichtakademikerfamilien für den Zeitraum eines Jahres mit monatlich 300 Euro. Hinzu kommen Karrierecoachings und ein Mentorenprogramm.
www.aufsteiger-gesucht.de

Für Kreative
Bei der Bewerbung um das Stipendum »Absolventa« zählen weder Noten noch soziales Engagement. Bewerben können sich Studenten, die eine gute Idee haben und diese kreativ vortragen können. Gefördert werden etwa besondere Studienprojekte oder Auslandsaufenthalte. Den Zuschlag für ein Stipendium von maximal 5.000 Euro erhält derjenige, der bei einer Abstimmung auf der Homepage der Initiative die meisten Stimmen erhält. Finanziert wird das Ganze von Unternehmen, die auf der Seite werben.
www.stipendium.de

Für Behinderte
Die Anni und Keyvan Dahesch Stiftung fördert Menschen, die aufgrund einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung auf Hilfe anderer angewiesen sind, durch Geld- und Sachhilfsmittel. Die Stiftung fördert dabei Maßnahmen, die nicht durch die Sozialhilfeträger übernommen werden.
www.bit.ly/daheschstiftung

Aus DIE ZEIT :: 24.10.2013

Ausgewählte Stellenangebote