Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Termine und Veranstaltungen

Ob Science Slam, Konferenz oder Absolventenmesse - academics informiert Sie regelmäßig über wichtige Veranstaltungen und Termine der deutschen und internationalen Wissenschaft, Lehre und Forschung. Behalten Sie den Überblick über wichtige Fristen, sei es für die Bewerbung um Stipendien oder einen Platz an einer Graduiertenschule und nutzen Sie die Gelegenheit zum Networking auf Karriere-Events.

Veranstaltungen


26. April 2017 - Life Science Jobmesse CONTACT - Heidelberg
Der Verein BioContact e.V. veranstaltet auch dieses Jahr wieder die Life Science Jobmesse CONTACT am renommierten Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg. Hier bietet sich die einzigartige Gelegenheit, um namhafte Firmen in einer lockeren Atmosphäre kennenzulernen.

2016 besuchten die Messe ca. 1500 Besucher aus dem In- und Ausland. Somit stellt die CONTACT eine der erfolgreichsten Life Science Jobmessen in der Rhein-Neckar Region dar. Mit insgesamt 29 Ausstellern präsentierten sich nicht nur potentielle Arbeitgeber aus der Pharma- und Biotech-Branche, sondern auch Beratungsunternehmen und Startups. An vielen Informationsständen konnte man sich außerdem über Weiterbildungs- und Finanzierungsmöglichkeiten sowie über aktuelle Stellenangebote informieren.

Externe Sprecher informieren auch dieses Jahr wieder über Jobmöglichkeiten in den Bereichen Life Science, Publishing und Kriminaltechnik.

Datum: 26. April 2017
Ort: Heidelberg

www.biocontact.info



12. und 13. Mai 2017 - studyworld Internationale Messe für Studium, Praktikum und akademische Weiterbildung - Berlin
Die studyworld ist deutschlandweit die einzige Messe, die auf akademische Bildung im nationalen und internationalen Kontext spezialisiert ist.

Jährlich nutzen über 150 Aussteller aus 25 Ländern diese Plattform, um junge Menschen über ihre Angebote rund um Studium, Weiterbildung und internationalem Austausch zu informieren und sich mit Branchenpartnern zu vernetzen.

Datum: 12. und 13. Mai 2017
Ort: Berlin

www.studyworld.de/



16. bis 18. Mai 2017 - Labvolution/Biotechnica 2017 Industriemesse - Hannover
Die LABVOLUTION ist die Industriemesse für die gesamte Welt des Labors. Im Fokus stehen innovative Produkte und Dienstleistungen, das Labor 4.0 und Digitalisierung. Die Ausstellung umfasst Labortechnik und Laborinfrastruktur für Forschungs-, Analyse-, Produktions- und Ausbildungslabore. Unternehmen aus aller Welt kommen zur LABVOLUTION. Für sie ist die LABVOLUTION die Geschäftsplattform im Norden Europas.

Die noch junge Messe - im Mai 2017 geht die LABVOLUTION zum zweiten Mal an den Start - bildet das gesamte Leistungsspektrum im Labor ab. Sie richtet sich damit an Anwender aus Chemie, Pharmazeutik, Biotechnologie/Life Sciences, Umweltschutz und Ernährung.

Datum: 16. bis 18. Mai 2017
Ort: Hannover

www.labvolution.de/



17. Mai 2017 - Karrieretag des Fachbereichs Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement - Gießen
Der Fachbereich Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement der Universität Gießen veranstaltet jährlich einen Karriertag. Der Fachbereich schafft damit eine Plattform für Studierende, Absolvent/innen und potentielle Arbeitgeber zur Kontaktaufnahme und zur Entwicklung gemeinsamer beruflicher Perspektiven. Im Mittelpunkt stehen Unternehmen mit Beschäftigungsfeldern in der Agrar-, Ernährungs- und Umweltbranche, den Haushaltswissenschaften und der Versorgungsbranche sowie angrenzenden Forschungs- und Dienstleistungsbereichen.

Für die teilnehmenden Aussteller und Referent/innen bietet der Karrieretag die Gelegenheit, in frühzeitigen Kontakt mit qualifizierten Nachwuchskräften zu treten und Interesse an Ihrem Unternehmen / Ihrer Einrichtung zu wecken. Studierende und Absolvent/innen können Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern knüpfen und sich über Einstiegsmöglichkeiten sowie Stellenangebote informieren.

Datum: 17. Mai 2017
Ort: Gießen

www.uni-giessen.de/fbz/fb09/studium/karrieretag



18. Mai 2017 - science meets companies Firmenkontaktmesse - Halle
Bereits seit dem Jahr 2007 findet jährlich unsere Firmenkontaktmesse sciencemeetscompanies statt. Seit dem ist die Messe für Agrar-, Ernährungs- und Naturwissenschaften beständig gewachsen. Fand sie in den ersten Jahren noch in der Weinbergmensa oder gar in einem extra Zelt statt, füllen die mittlerweile bereits mehr als 20 Unternehmen das Atrium des Biozentrums im Herzen vom hallensischen Weinberg-Campus.

Um die Studenten optimal auf die Messe vorzubereiten, bieten wir im Vorfeld Vorträge zu den Themen "Karrierewege eines Naturwissenschaftlers", "Das Bewerbungschreiben" und "Das Messebewerbungsgespräch" an.

Datum: 18. Mai 2017
Ort: Halle

www.sfi-halle.de/angebote/sciencemeetscompanies/



19. bis 20. Mai 2017 - Erster VDI Doktorandentag an der BTU Cottbus-Senftenberg - BTU Cottbus-Senftenberg
Am 19. bis 20. Mai 2017 findet an der BTU Cottbus-Senftenberg der erste bundesweite Doktorandentag des VDI Verein Deutscher Ingenieure statt. Die Veranstaltung bietet Promotionsinteressierten, Promovenden und PostDocs die Möglichkeit der Erweiterung des eigenen Netzwerks. Die Teilnehmer erwarten über 20 Workshops und Podiumsdiskussionen mit namhaften Gästen, zahlreiche Beratungsangebote sowie Promotions- und Jobangebote.
Ansprechpartner: schob.daniela@vdi.de

Datum: 19. bis 20. Mai 2017
Ort: BTU Cottbus-Senftenberg

www.vdi.de/studium/vdi-doktorandentag/programm/


23. Mai 2017 - IKOM Life Science Karriereforum - Weihenstephan
Die IKOM Life Science ist unser Karriereforum auf dem Campus Weihenstephan, auf dem sich am 23. Mai 2017 sowohl Pharmaunternehmen, als auch Unternehmen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie der industriellen Landwirtschaft präsentieren. Auf der IKOM Life Science können erste wichtige Kontakte in der Berufswelt geknüpft werden. Wenn Du auf der Suche nach Praktika, Werkstudententätigkeiten oder dem passenden Berufseinstieg bist, bist du hier genau richtig.

Datum: 23. Mai 2017
Ort: Weihenstephan

www.ikom.tum.de/de/ikom-lifescience/



25. bis 27. Mai 2017 - Bunsentagung Karriereforum - Kaiserslautern
Main Topic: Physical Chemistry for Life Sciences
Opening Lecture: Development of Proteomics Technologies and their Application to Life Sciences
Industrial Symposium: Physical Chemistry for Life Sciences in Industry and Industrial Exhibition

Datum: 25. bis 27. Mai 2017
Ort: Kaiserslautern

www.bunsen.de/veranstaltungen/veranstaltungskalender/bunsentagung-2017/



13. Juni 2017 - BioChemContact Firmenkontaktmesse - Ulm
Die BioChemContact Ulm ist eine Firmenkontaktmesse für Natur- und Lebenswissenschaften. Rund 15 Unternehmen aus den Bereichen Biologie, Biochemie, Ingenieurwesen, Medizin und Chemie präsentieren sich auf der BioChemContact Messe Ulm und informieren Studierende, Promovierende und Interessierte aus Ulm und Umgebung über Berufsbilder, Einstiegsmöglichkeiten, Praktikumsplätze, Abschlussarbeiten, Traineeprogramme und Perspektiven im Unternehmen. Ergänzt wird das Angebot der Firmenkontaktmesse BioChemContact in Ulm von einem kostenlosen Bewerbungsmappencheck.

Datum: 13. Juni 2017
Ort: Ulm

www.biochemcontact.de/



19. bis 22. Juni 2017 - IKOM - München
Die IKOM bietet Dir vielfältige Möglichkeiten, Firmen genauer kennenzulernen und erste persönliche Kontakte zu knüpfen. Du bist auf der Suche nach einer Diplom-, Bachelor oder Masterarbeit, willst Dich zu Praktika und Werkstudententätigkeiten informieren oder ins Berufsleben einsteigen? Auf der IKOM kannst Du in Vortragsserien und direkt an den Firmenständen Dein Traumunternehmen finden.

Datum: 19. bis 22. Juni 2017
Ort: München

www.ikom.tum.de/de/ikom/



24. bis 27. August 2017 - GAIN Jahrestagung - San Francisco
Wissenschaftler/innen aus Deutschland, die zur Zeit in den USA und Kanada tätig sind, haben ein Wochenende lang Gelegenheit, sich zu treffen und zu vernetzen. Bei der umfangreichen Talent Fair können sie sich über Förder- und Arbeitsmöglichkeiten in Deutschland informieren. Die Tagung ist zugleich eine Plattform, um sich mit zahlreichen Vertreter/innen der deutschen Wissenschaftslandschaft, aus Forschung, Politik und Industrie auszutauschen und Entwicklungen am Wissenschaftsstandort mitzugestalten.

Die dreitägige Veranstaltung, zu der wir über 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwarten, beschäftigt sich in verschiedenen Formaten mit den Karrierewegen und den Zukunftsperspektiven für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Deutschland und Europa. Unser Ziel ist es, einen Austausch über bestehende Initiativen zu ermöglichen und erforderlichen Entwicklungsbedarf zu identifizieren. Fachspezifische Fragestellungen werden ebenso erörtert wie praktische Tipps für die Zeit nach dem Postdoc. Eine Serie von Workshops und Vorträgen gibt Ratschläge für die Entwicklung der individuellen Karriere. Im Vordergrund stehen dabei Themen wie der Aufbau von Nachwuchsgruppen, die Bewerbung auf eine Professur, Karrieren in der Wirtschaft sowie im Wissenschaftsmanagement, Strategien für Doppelkarrierepaare und Familien sowie die Bedeutung von Mentorenbeziehungen. Verschiedene Netzwerkempfänge runden das Programm ab.

Die Teilnehmer der GAIN-Jahrestagung kommen aus allen wissenschaftlichen Fachgebieten, insbesondere Biologie, Medizin, Chemie, Physik, Informatik, Ingenieur- und Geisteswissenschaften. Sie arbeiten an den führenden Universitäten und Forschungseinrichtungen in den USA und Kanada.

Datum: 24. bis 27. August 2017
Ort: San Francisco

www.gain-network.org/willkommen



2. und 3. September 2017 - HORIZON Das Event für Orientierung nach dem Abi - Leipzig
Die HORIZON Mitteldeutschland hat sich zu einem festen Bestandteil der Berufs- und Studienorientierung in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen entwickelt. Schüler der gymnasialen Oberstufe, Abiturienten und Studenten finden hier Antworten auf alle Fragen für die Zeit nach dem Abitur. 2016 strömten 3.200 Besucher in das Congress Center der Leipziger Messe, um sich bei rund 100 Ausstellern persönlich beraten zu lassen.

Vor Ort informierten öffentliche und private Universitäten und Hochschulen aus der Region, Deutschland und dem Ausland sowie Unternehmen, Akademien und Behörden über ihr Angebot. Darüber hinaus stellte ein breites Spektrum an Beratungs- und Vermittlungsinstitutionen Überbrückungsmöglichkeiten (gap year) wie Work & Travel, Freiwilligendienste (BFD) und FSJ vor.

Datum: 2. und 3. September 2017
Ort: Leipzig

www.horizon-messe.de/mitteldeutschland/



11. bis 14. September 2017 - Horizons in Molecular Biology Symposium - Göttingen
Please save the date for the 14th annual Horizons in Molecular Biology Symposium organized by the PhD students of the International Max Planck Research School for Molecular Biology at the University of Göttingen. The symposium will take place on September 11th - 14th, 2017 at the Max Planck Institute for Biophysical Chemistry, Göttingen.

Horizons brings together leading scientists and young investigators/researchers from various fields in molecular biology.

Datum: 11. bis 14. September 2017
Ort: Göttingen

www.horizons.uni-goettingen.de/



23. und 24. September 2017 - HORIZON Das Event für Orientierung nach dem Abi - Hamburg
HORIZON - das Event für Orientierung nach dem Abi kommt 2017 erstmals nach Hamburg!

Die HORIZON bietet Schülern der gymnasialen Oberstufe und Abiturienten ein perfekt auf sie zugeschnittenes Programm. Ob klassisches oder duales Studium, Ausbildung, Ausland, Orientierung oder Gap Year - die Vielfalt der Themen ist auf alle Fragen für die Zeit nach dem Abitur abgestimmt. Öffentliche und private Universitäten, Hochschulen aus Deutschland und dem Ausland sowie Unternehmen, Ämter, Beratungs- und Vermittlungsinstitutionen informieren über die zahlreichen Möglichkeiten.

Datum: 23. und 24. September 2017
Ort: Hamburg

www.horizon-messe.de/hamburg/



23. bis 27. September 2017 - GBM Herbsttagung - Bochum
With this international conference, GBM will bring together a wide range of researchers from Germany and from across the globe to explore 'The Molecular Basis of Life'. The congress will cover the entire spectrum of molecular biosciences with symposia on: Chromatin and Gene Expression, Cell Signaling and Membrane Trafficking, Subcellular Organization, Molecular Machines, Molecular Mechanisms of Disease and Therapies and Emerging Methods.

In addition, there will be sessions on research in the bioscience industry, spectroscopic methods and biomarkers, career development and education as well as activities tailored specifically for scientists in the early stages of their careers.

Furthermore, we will have an industrial exhibition that will showcase the newest products and services in the broad field of biosciences.

Datum: 23. bis 27. September 2017
Ort: Bochum

www.gbm-online.de/tagungskalender-details/molecular-basis-of-life-2017-herbsttagung-der-gbm-25.html



26. Oktober 2017 - ScieCon Firmenkontaktmesse der Biotechnologischen Studenteninitiative - Berlin
Der Standort Berlin ist für diese Kontaktmesse prädestiniert, denn Berlin bietet ein dichtes Netzwerk an Universitäten, Instituten und Unternehmen der Life Sciences. Zudem präsentiert sich Berlin als innovationsstarker Standort, der sowohl von eingesessenen Global Playern als auch der wachsenden Anzahl an Start-Ups profitiert.

Diese Kontaktmesse soll dazu dienen, junge, motivierte Naturwissenschaftler ins Gespräch mit ihren potenziellen Arbeitgebern zu bringen, und ihnen dabei helfen, einen Arbeitsplatz zu finden, in dem sie ihre Fähigkeiten optimal entfalten können.

Nachdem die ScieCon letztes Jahr nach einer zehnjährigen Tour durch andere Städte nach Berlin zurückgekehrt ist, wollen wir im Oktober 2017 erneut die Türen der Hauptstadt für die größte Firmenkontaktmesse der Life Sciences in Deutschland öffnen.

Datum: 26. Oktober 2017
Ort: Berlin

www.sciecon.bts-ev.de/berlin/news/



10. und 11. November 2017 - einstieg Bildungsmesse - Berlin
16.000 Besucher informierten sich am 11. und 12. November 2016 auf der Bildungsmesse Einstieg Berlin bei mehr als 200 Ausstellern über Studien- und Ausbildungsangebote, Auslandsaufenthalte und Praktika. Die nächste Einstieg Berlin findet am 10. und 11. November 2017 statt.

Datum: 10. und 11. November 2017
Ort: Berlin

www.einstieg.com/messen/berlin.html



24. und 25. November 2017 - einstieg Bildungsmesse - München
16.000 Besucher informierten sich am 18. und 19. November 2016 auf der Bildungsmesse Einstieg München bei 220 Ausstellern über Studien- und Ausbildungsangebote, Auslandsaufenthalte und Praktika. Die nächste Einstieg München findet am 24. und 25. November 2017 statt.

Datum: 24. und 25. November 2017
Ort: München

www.einstieg.com/messen/muenchen.html



Stipendien & Bewerbungsfristen


Ganzjährig - Promotionsförderung der Studienstiftung des deutschen Volkes
Die Studienstiftung vermittelt ihren rund 14.000 Stipendiatinnen und Stipendiaten vielfältige Möglichkeiten zur wissenschaftlichen Vertiefung, zum fächerübergreifenden Dialog und für internationale Erfahrungen. Die Geförderten bilden die gesamte Breite und Vielfalt weltanschaulicher, religiöser sowie demokratisch verankerter politischer Hintergründe und Werte ab, die sie in das Programmangebot der Studienstiftung einbringen.

Bewerbungsfrist: Bewerbungen werden jederzeit entgegen genommen.

www.studienstiftung.de/promotion.html



Ganzjährig - Promotionsförderung der Gerda Henkel Stiftung
Die Gerda Henkel Stiftung wurde im Juni 1976 von Frau Lisa Maskell zum Gedenken an ihre Mutter Gerda Henkel als gemeinnützige Stiftung des privaten Rechts mit Sitz in Düsseldorf errichtet. Ausschließlicher Stiftungszweck ist die Förderung der Wissenschaft, vornehmlich durch bestimmte fachlich und zeitlich begrenzte Arbeiten auf dem Gebiet der Geisteswissenschaft an Universitäten und Forschungsinstituten. Die Weiterbildung graduierter Studenten ist ein besonderes Anliegen der Stiftung.

Die Förderungen der Gerda Henkel Stiftung gelten den Historischen Geisteswissenschaften, vorrangig der Geschichtswissenschaft, der Archäologie, der Kunstgeschichte und historischen Teildisziplinen. Seit einigen Jahren wendet sich die Stiftung vor allem im Rahmen der Sonderprogramme "Islam, moderner Nationalstaat und transnationale Bewegungen" sowie "Sicherheit, Gesellschaft und Staat" auch gegenwarts- und zukunftsbezogenen Themen zu. Im Rahmen des Lisa Maskell Stipendienprogramms fördert die Stiftung seit 2014 junge Geisteswissenschaftler in Afrika und Südostasien. Seit 2015 setzt sich die Stiftung in ihrem Förderschwerpunkt "Patrimonies" verstärkt für den Erhalt kulturellen Erbes vor allem in Krisenregionen ein. Die Gerda Henkel Stiftung ist in Deutschland und international tätig.

Bewerbungsfrist: Bewerbungen werden jederzeit entgegen genommen.

www.gerda-henkel-stiftung.de/promotionsstipendien



30. April 2017 - Begabtenförderung der Friedrich-Naumann-Stiftung
Die Begabtenförderung der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit vergibt Studien- und Promotionsstipendien an deutsche und ausländische Studierende und Promovierende.

Wir fördern jährlich etwa 150 Promovierende aus dem In- und Ausland, die ein überzeugendes und innovatives Forschungsvorhaben bearbeiten und zur Promotion an einer Hochschule zugelassen sind. Die bisherigen Studien- und Prüfungsleistungen müssen eine besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit erkennen lassen. Die wissenschaftliche Arbeit sollte einen bedeutsamen Beitrag zur Forschung erwarten lassen. Die Förderung ist elternunabhängig und muss nicht zurückgezahlt werden.

Bewerbungsfrist: 30. April 2017

www.freiheit.org/bewerbung



30. April 2017 - Promotionsförderung der Friedrich-Ebert-Stiftung
Wir glauben, dass wissenschaftliche Exzellenz vom Austausch mit anderen Disziplinen lebt. Oft fehlt Promovierenden dazu die Gelegenheit. Ihre Arbeit ist meist Soloarbeit - unterstützt lediglich durch eine Betreuerin/einen Betreuer. Unsere StipendiatInnen nehmen an Doktorandenkolloquien teil: Sie stellen ihre Arbeiten vor und diskutieren mit Teilnehmenden aus unterschiedlichen Fächern.

Aktuelle Politik und die Sensibilität dafür - für uns ein wichtiger Faktor - sind ebenfalls Themen in den Kolloquien. Unsere DoktorandInnen lernen, über ihr Promotionsprojekt hinaus zu sehen und gesellschaftspolitische Relevanzen in den Blick zu nehmen. Unsere AbsolventInnen finden später leichter AnsprechpartnerInnen in verschiedenen Berufsgruppen und wissenschaftlichen Disziplinen.

Wir bieten unseren DoktorandInnen auch die Möglichkeit, ihre Arbeiten einem größeren Fachpublikum zu präsentieren: Auf Fachtagungen laden wir ExpertInnen aus Politik und Wissenschaft ein. Die DoktorandInnen sprechen dort über ihre Forschung und erhalten hochwertiges Feedback. Vergangene Fachtagungen standen unter den Themen "Migration und Integration" sowie "Gesellschaftlicher Wandel".

Als StipendiatIn unserer Promotionsförderung haben Sie zudem dieselben Vorteile wie in der Grundförderung: finanzielle Sicherheit, fachliche Ansprechpartner, Vernetzung in Hochschulgruppen und Arbeitskreisen sowie ein umfassendes Seminarprogramm.

Bewerbungsfrist: 30. April 2017

www.fes.de/studienfoerderung/stipendienprogramme/vorteil-teamwork



12. Mai 2017 - Promotionsförderung der Stiftung der Deutschen Wirtschaft
Studierende und Promovierende finden bei der Stiftung der Deutschen Wirtschaft ein vielfältiges Förderangebot. Im Zentrum steht unsere Begabtenförderung mit Stipendien aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und einem großen, abwechslungsreichen Seminar- und Trainingsangebot.

Bewerbungsfrist: 12. Mai 2017

www.sdw.org/studienfoerderwerk-klaus-murmann/bewerben-standorte/



15. Mai 2017 - Förderung durch das WiWi-Talents Programm
Das WiWi-Talents Programm wurde im Jahr 2005 mit dem Ziel ins Leben gerufen, Studierende der Wirtschaftswissenschaften und angrenzender Fachbereiche ideell zu unterstützen und die überregionale Vernetzung zwischen Unternehmen und dem Fach- und Führungskräftenachwuchs voranzubringen.

Gemeinsam mit namhaften Partnern aus der Wirtschaft starten wir von WiWi seitdem zweimal im Jahr den Aufruf an die Studierenden, sich für eine Teilnahme am WiWi-Talents Programm zu bewerben.

Ein "WiWi-Talent" zu sein beinhaltet neben einer umfassenden Betreuung die Aufnahme in das renommierte WiWi-Talents Book. Dieses wird in jedem Semester den Personalentscheidern von über 500 namhaften Unternehmen im deutschsprachigen Raum vorgelegt und enthält den Lebenslauf, eine individuelle Darstellung der Zukunfts- und Karriereplanung sowie das Professorengutachten jedes Programmteilnehmers. Auf diese Weise können sich die Studierenden in einem renommierten und seriösen Umfeld bereits frühzeitig bei zahlreichen Arbeitgebern positionieren und so die Weichen für den optimalen Start in die Karriere stellen.

Bewerbungsfrist: 15. Mai 2017

www.wiwi-online.de/WiWi-Talents



01. Juni 2017 - Promotionsstipendien des Böhringer Ingelheim Fonds
Der Boehringer Ingelheim Fonds vergibt PhD-Stipendien an herausragende junge Nachwuchswissenschaftler/-innen, die etwa drei Jahre lang ein ambitioniertes naturwissenschaftliches Promotionsprojekt in der biomedizinischen Grundlagenforschung in einem international führenden Labor durchführen wollen. Die Stipendiaten werden auf der Basis externer Fachgutachten sowie persönlicher Interviews von den Wissenschaftlern des Kuratoriums der Stiftung ausgewählt. Das Verfahren ist hoch kompetitiv; Bewerber/-innen sollten daher in allen drei Auswahlkriterien - eigene Leistungen sowie wissenschaftliche Qualität von Projekt und Labor - ausgezeichnet sein.

Bewerbungsfrist: 01. Juni 2017

www.bifonds.de/foerderprogramme/phd-stipendien.html



01. Juni 2017 - Promotionsstipendien des Evangelisches Studienwerk Villigst
Das Studienwerk fördert jährlich rund 200 Promovierende aller Fachrichtungen mit Stipendien und einem umfangreichen Bildungsangebot. Die Stipendien werden nach den Richtlinien des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vergeben, wobei der eigene Verdienst und die persönliche Lebenssituation ausschlaggebend sind.

Das Vollstipendium beträgt monatlich derzeit 1.350 Euro. Außerdem erhalten Promovierende eine Forschungspauschale von 100 Euro.

Bewerbungsfrist: 01. Juni 2017

www.evstudienwerk.de/bewerbung/promotion/bewerbung.html



01. Juni 2017 - Promotionsstipendien der Hans-Böckler-Stiftung
Gefördert werden wissenschaftlich besonders befähigte und gewerkschaftlich oder gesellschaftspolitisch engagierte Doktorandinnen und Doktoranden aller Fachrichtungen, die an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule zur Promotion zugelassen sind. Die Altersgrenze liegt bei 40 Jahren.

Die Studien- und Prüfungsleistungen müssen eine besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit erkennen lassen. Voraussetzung für die Förderung ist ein zügiges Studium. Das Promotionsvorhaben sollte nach Möglichkeit gesellschaftspolitische Relevanz aufweisen und einen bedeutsamen Beitrag zur Forschung erwarten lassen.

Bewerbungsfrist: 01. Juni 2017

www.boeckler.de/92.htm



15. Juni 2017 - Promotionsstipendien der Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) vergibt jährlich 60 Promotionsstipendien an Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aller Fachrichtungen, die eine weiterführende Forschungsarbeit auf dem Gebiet des Umweltschutzes anfertigen.

Über die Vergabe entscheidet zweimal jährlich ein Auswahlgremium, das sich aus Professoren unterschiedlicher Fachrichtungen zusammensetzt.

Die Leistungen der DBU umfassen sowohl eine materielle als auch eine ideelle Förderung: Grundförderung von 1.500 € monatlich, Sachmittel in Höhe von 210 € monatlich, ggf. monatlicher Kinderzuschlag, persönliche Begleitung und Betreuung durch DBU-Referentinnen und -Referenten, Austausch zwischen Fachrichtungen durch DBU-organisierte einwöchige Seminare, Teilnahme an DBU-Veranstaltungen und die Unterstützung bei der Organisation eigener Fachkolloquien.

Bewerbungsfrist: 15. Juni 2017

www.dbu.de/2511.html



15. Juli 2017 - Promotionsförderung der Hanns-Seidel-Stiftung
Die Hanns-Seidel-Stiftung versteht sich als Bildungsinstitution, die in ihrem Institut für Begabtenförderung seit 1982 begabte und gleichzeitig gesellschaftliche engagierte Doktoranden fördert.

Die aus einer großen Bewerberzahl ausgewählten Doktoranden treten vor einem unabhängigen Prüfungsausschuss an, um diesen von sich zu überzeugen und sie für die Vergabe eines Stipendiums zu gewinnen.

Die Stipendienbewerber kommen aus verschiedenen Fachbereichen und haben im Rahmen eines einstündigen Prüfungsgesprächs die Möglichkeit, den Prüfungsausschuss von ihrer fachlichen Qualifikation, ihrer persönlichen Eignung und von ihrem gesellschaftlichen Engagement zu überzeugen.

In der Regel ist die Mehrzahl der Bewerber erfolgreich und erhält für einen Zeitraum von etwa zweieinhalb Jahren ein Begabtenstipendium, das ihnen ermöglicht, zielstrebig ihr Promotionsziel zu erreichen und gleichzeitig als Bildungsmultiplikatoren aktiv an der Ausgestaltung unserer freiheitlich-demokratischen Ordnung mitzuarbeiten.

Bewerbungsfrist: 15. Juli 2017

www.hss.de/stipendium/auswahlverfahren/promotionsfoerderung/



15. Juli 2017 - Promotionsförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung
Mit der Promotionsförderung unterstützt die Konrad-Adenauer-Stiftung exzellente, gesellschaftspolitisch aktive Graduierte während ihrer Promotion oder ihres künstlerisch orientierten Aufbaustudiums und bereitet sie auf die Übernahme von Verantwortung in Führungspositionen vor.

Bewerbungsfrist: 15. Juli 2017

www.kas.de/wf/de/42.36/



19. Juli 2017 - Promotionsförderung des Cusanuswerk
Das Cusanuswerk ist die 1956 gegründete Studienförderung der katholischen Kirche in Deutschland. Es zählt zu den dreizehn Begabtenförderungswerken in der Bundesrepublik und stellt besonders engagierten und begabten katholischen Studentinnen und Studenten aller Fachrichtungen Stipendien während ihres Studiums und ihrer Promotion zur Verfügung. Es möchte seine Stipendiatinnen und Stipendiaten in ihrem Verantwortungswillen bestärken und dazu befähigen, Dialoge zwischen Wissenschaft und Glaube, Gesellschaft und Kirche anzustoßen. Als Begabtenförderungswerk setzt das Cusanuswerk bei seinen Stipendiatinnen und Stipendiaten in der Graduiertenförderung eine hervorragende Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit voraus, die sich bereits in ersten qualifizierten wissenschaftlichen Leistungen dokumentiert hat.

Neben einer überdurchschnittlichen wissenschaftlichen Qualifikation erwarten wir geistige Offenheit, die Bereitschaft zu verantwortungsbewusster Auseinandersetzung mit den Problemen und Entwicklungen in Wissenschaft und Gesellschaft, die Befähigung zu persönlicher und wissenschaftlicher Kommunikation sowie das Bemühen um verantwortbare Entscheidungen im Spannungsfeld von begründeter Überzeugung und problemoffener Haltung.

Bewerbungsfrist: Registrierungsschluss: 19. Juli 2017, Hochladeschluss: 26. Juli 2017

www.cusanuswerk.de/bewerbung/bewerbung-und-auswahlverfahren/promovierende/promotionsfoerderung.html



31. August 2017 - Promotionsförderung der Heinrich-Böll-Stiftung
Wir fördern Studierende und Promovierende, die den Zielen des grünen Projekts positiv gegenüber stehen, die die Grundwerte der Heinrich-Böll-Stiftung teilen, die hervorragende Schul- bzw. Studienleistungen mitbringen und die sich gesellschaftspolitisch engagieren. Wir sprechen junge Menschen an, die ihren Gestaltungsspielraum aktiv nutzen und erweitern, die kreativ sind und eigenen Ideen in die Tat umsetzen.

Wir fördern Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen. Neben unserem bisherigen Schwerpunkt in den Geistes-, Sozial-, Kunst- und Kulturwissenschaften sind wir besonders an Studierenden der Wirtschafts-, Rechts-, Ingenieur- und Naturwissenschaften, der Mathematik und des Journalismus interessiert.

Wir fördern Studierende aller Hochschultypen. Auch Bewerberinnen und Bewerber aus Fachhochschulen sind sehr willkommen.

Bewerbungsfrist: 31. August 2017

www.boell.de/de/stiftung/bewerbung



15. September 2017 - Doktorandenprogramm der Fulbright Kommission
In diesem Programm fördern wir vier- bis sechsmonatige USA-Aufenthalte junger deutscher Nachwuchswissenschaftler/innen in den USA, die im Rahmen des Fulbright-Stipendiums ein Forschungsprojekt an einer U.S.-Hochschule oder einer wissenschaftlichen Einrichtung durchführen, das in direktem Zusammenhang mit einer bereits begonnenen akademischen Dissertation steht.

Das zu fördernde Forschungsvorhaben trägt zur Stärkung der Wissenschaftsbeziehungen zwischen amerikanischen und deutschen Hochschulen bei.

Bewerbungsfrist: 15. September 2017

www.fulbright.de/programs-for-germans/nachwuchswissenschaftler-innenund-hochschullehrer-innen/doktorandenprogramm



01. Oktober 2017 - Promotionsstipendien des Böhringer Ingelheim Fonds
Der Boehringer Ingelheim Fonds vergibt PhD-Stipendien an herausragende junge Nachwuchswissenschaftler/-innen, die etwa drei Jahre lang ein ambitioniertes naturwissenschaftliches Promotionsprojekt in der biomedizinischen Grundlagenforschung in einem international führenden Labor durchführen wollen. Die Stipendiaten werden auf der Basis externer Fachgutachten sowie persönlicher Interviews von den Wissenschaftlern des Kuratoriums der Stiftung ausgewählt. Das Verfahren ist hoch kompetitiv; Bewerber/-innen sollten daher in allen drei Auswahlkriterien - eigene Leistungen sowie wissenschaftliche Qualität von Projekt und Labor - ausgezeichnet sein.

Bewerbungsfrist: 01. Oktober 2017

www.bifonds.de/foerderprogramme/phd-stipendien.html



01. Oktober 2017 - Promotionsstipendien der Hans-Böckler-Stiftung
Gefördert werden wissenschaftlich besonders befähigte und gewerkschaftlich oder gesellschaftspolitisch engagierte Doktorandinnen und Doktoranden aller Fachrichtungen, die an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule zur Promotion zugelassen sind. Die Altersgrenze liegt bei 40 Jahren.

Die Studien- und Prüfungsleistungen müssen eine besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit erkennen lassen. Voraussetzung für die Förderung ist ein zügiges Studium. Das Promotionsvorhaben sollte nach Möglichkeit gesellschaftspolitische Relevanz aufweisen und einen bedeutsamen Beitrag zur Forschung erwarten lassen.

Bewerbungsfrist: 01. Oktober 2017

www.boeckler.de/92.htm



15. Oktober 2017 - Promotionsstipendium der Rosa-Luxemburg-Stiftung
Das Studienwerk der Rosa-Luxemburg-Stiftung bietet seinen Stipendiatinnen und Stipendiaten ein breit gefächertes Förderprogramm. Es beginnt mit dem obligatorischen Einführungsseminar, bei dem sich die neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten mit der Stiftung und untereinander bekannt machen. Jährlich findet eine Ferienakademie statt, die in Selbstorganisation von den Stipendiatinnen und Stipendiaten vorbereitet und durchgeführt wird und auf der spannende Fragen in einer ansprechenden Umgebung diskutiert werden. Auf Seminaren haben die Promovierenden die Möglichkeit, sich über den Stand ihrer Arbeit auszutauschen.

Voraussetzung für ein Promotionsstipendium ist ein hervorragender Studienabschluss sowie der Nachweis eines ausgeprägten gesellschaftlichen Engagements im Sinne der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Bewerbungsfrist: 15. Oktober 2017

www.rosalux.de/stiftung/studienwerk/bewerbung/



31. Oktober 2017 - Begabtenförderung der Friedrich-Naumann-Stiftung
Die Begabtenförderung der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit vergibt Studien- und Promotionsstipendien an deutsche und ausländische Studierende und Promovierende.

Wir fördern jährlich etwa 150 Promovierende aus dem In- und Ausland, die ein überzeugendes und innovatives Forschungsvorhaben bearbeiten und zur Promotion an einer Hochschule zugelassen sind. Die bisherigen Studien- und Prüfungsleistungen müssen eine besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit erkennen lassen. Die wissenschaftliche Arbeit sollte einen bedeutsamen Beitrag zur Forschung erwarten lassen. Die Förderung ist elternunabhängig und muss nicht zurückgezahlt werden.

Bewerbungsfrist: 31. Oktober 2017

www.freiheit.org/bewerbung



31. Oktober 2017 - Promotionsförderung der Friedrich-Ebert-Stiftung
Wir glauben, dass wissenschaftliche Exzellenz vom Austausch mit anderen Disziplinen lebt. Oft fehlt Promovierenden dazu die Gelegenheit. Ihre Arbeit ist meist Soloarbeit - unterstützt lediglich durch eine Betreuerin/einen Betreuer. Unsere StipendiatInnen nehmen an Doktorandenkolloquien teil: Sie stellen ihre Arbeiten vor und diskutieren mit Teilnehmenden aus unterschiedlichen Fächern.

Aktuelle Politik und die Sensibilität dafür - für uns ein wichtiger Faktor - sind ebenfalls Themen in den Kolloquien. Unsere DoktorandInnen lernen, über ihr Promotionsprojekt hinaus zu sehen und gesellschaftspolitische Relevanzen in den Blick zu nehmen. Unsere AbsolventInnen finden später leichter AnsprechpartnerInnen in verschiedenen Berufsgruppen und wissenschaftlichen Disziplinen.

Wir bieten unseren DoktorandInnen auch die Möglichkeit, ihre Arbeiten einem größeren Fachpublikum zu präsentieren: Auf Fachtagungen laden wir ExpertInnen aus Politik und Wissenschaft ein. Die DoktorandInnen sprechen dort über ihre Forschung und erhalten hochwertiges Feedback. Vergangene Fachtagungen standen unter den Themen "Migration und Integration" sowie "Gesellschaftlicher Wandel".

Als StipendiatIn unserer Promotionsförderung haben Sie zudem dieselben Vorteile wie in der Grundförderung: finanzielle Sicherheit, fachliche Ansprechpartner, Vernetzung in Hochschulgruppen und Arbeitskreisen sowie ein umfassendes Seminarprogramm.

Bewerbungsfrist: 31. Oktober 2017

www.fes.de/studienfoerderung/stipendienprogramme/vorteil-teamwork



30. November 2017 - Promotionsstipendium der Christiane-Nüsslein-Volhard-Stiftung
Die im Jahre 2004 gegründete Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Forschung unterstützt begabte junge Wissenschaftlerinnen mit Kindern, um ihnen die für eine wissenschaftliche Karriere erforderliche Freiheit und Mobilität zu verschaffen. Die Stiftung will helfen zu verhindern, daß hervorragende Talente der wissenschaftlichen Forschung verloren gehen. Sie richtet sich an Doktorandinnen und Postdoktorandinnen in einem Fach der experimentellen Naturwissenschaften oder der Medizin.

Die CNV-Stiftung fördert Doktorandinnen und Postdoktorandinnen aller Nationalitäten, die in deutschen Universitäten und Forschungsinstituten forschen, sowie Postdoktorandinnen, die an einer deutschen Universität promoviert wurden und ihre Forschung im Ausland fortführen.

Bewerbungsfrist: 30. November 2017

www.cnv-stiftung.de/de/bewerbung.html



01. Dezember 2017 - Promotionsstipendium des Evangelisches Studienwerk Villigst
Das Studienwerk fördert jährlich rund 200 Promovierende aller Fachrichtungen mit Stipendien und einem umfangreichen Bildungsangebot. Die Stipendien werden nach den Richtlinien des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vergeben, wobei der eigene Verdienst und die persönliche Lebenssituation ausschlaggebend sind.

Das Vollstipendium beträgt monatlich derzeit 1.350 Euro. Außerdem erhalten Promovierende eine Forschungspauschale von 100 Euro.

Bewerbungsfrist: 01. Dezember 2017

www.evstudienwerk.de/bewerbung/promotion/bewerbung.html



15. Januar 2018 - Promotionsstipendien der Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) vergibt jährlich 60 Promotionsstipendien an Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aller Fachrichtungen, die eine weiterführende Forschungsarbeit auf dem Gebiet des Umweltschutzes anfertigen.

Über die Vergabe entscheidet zweimal jährlich ein Auswahlgremium, das sich aus Professoren unterschiedlicher Fachrichtungen zusammensetzt.

Die Leistungen der DBU umfassen sowohl eine materielle als auch eine ideelle Förderung: Grundförderung von 1.500 € monatlich, Sachmittel in Höhe von 210 € monatlich, ggf. monatlicher Kinderzuschlag, persönliche Begleitung und Betreuung durch DBU-Referentinnen und -Referenten, Austausch zwischen Fachrichtungen durch DBU-organisierte einwöchige Seminare, Teilnahme an DBU-Veranstaltungen und die Unterstützung bei der Organisation eigener Fachkolloquien.

Bewerbungsfrist: 15. Januar 2018

www.dbu.de/2511.html



15. Januar 2018 - Promotionsförderung der Hanns-Seidel-Stiftung
Die Hanns-Seidel-Stiftung versteht sich als Bildungsinstitution, die in ihrem Institut für Begabtenförderung seit 1982 begabte und gleichzeitig gesellschaftliche engagierte Doktoranden fördert.

Die aus einer großen Bewerberzahl ausgewählten Doktoranden treten vor einem unabhängigen Prüfungsausschuss an, um diesen von sich zu überzeugen und sie für die Vergabe eines Stipendiums zu gewinnen.

Die Stipendienbewerber kommen aus verschiedenen Fachbereichen und haben im Rahmen eines einstündigen Prüfungsgesprächs die Möglichkeit, den Prüfungsausschuss von ihrer fachlichen Qualifikation, ihrer persönlichen Eignung und von ihrem gesellschaftlichen Engagement zu überzeugen.

In der Regel ist die Mehrzahl der Bewerber erfolgreich und erhält für einen Zeitraum von etwa zweieinhalb Jahren ein Begabtenstipendium, das ihnen ermöglicht, zielstrebig ihr Promotionsziel zu erreichen und gleichzeitig als Bildungsmultiplikatoren aktiv an der Ausgestaltung unserer freiheitlich-demokratischen Ordnung mitzuarbeiten.

Bewerbungsfrist: 15. Januar 2018

www.hss.de/stipendium/auswahlverfahren/promotionsfoerderung/



15. Januar 2018 - Promotionsförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung
Mit der Promotionsförderung unterstützt die Konrad-Adenauer-Stiftung exzellente, gesellschaftspolitisch aktive Graduierte während ihrer Promotion oder ihres künstlerisch orientierten Aufbaustudiums und bereitet sie auf die Übernahme von Verantwortung in Führungspositionen vor.

Bewerbungsfrist: 15. Januar 2018

www.kas.de/wf/de/42.36/



01. Februar 2018 - Promotionsstipendien des Böhringer Ingelheim Fonds
Der Boehringer Ingelheim Fonds vergibt PhD-Stipendien an herausragende junge Nachwuchswissenschaftler/-innen, die etwa drei Jahre lang ein ambitioniertes naturwissenschaftliches Promotionsprojekt in der biomedizinischen Grundlagenforschung in einem international führenden Labor durchführen wollen. Die Stipendiaten werden auf der Basis externer Fachgutachten sowie persönlicher Interviews von den Wissenschaftlern des Kuratoriums der Stiftung ausgewählt. Das Verfahren ist hoch kompetitiv; Bewerber/-innen sollten daher in allen drei Auswahlkriterien - eigene Leistungen sowie wissenschaftliche Qualität von Projekt und Labor - ausgezeichnet sein.

Bewerbungsfrist: 01. Februar 2018

www.bifonds.de/foerderprogramme/phd-stipendien.html



01. Februar 2018 - Promotionsstipendien der Hans-Böckler-Stiftung
Gefördert werden wissenschaftlich besonders befähigte und gewerkschaftlich oder gesellschaftspolitisch engagierte Doktorandinnen und Doktoranden aller Fachrichtungen, die an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule zur Promotion zugelassen sind. Die Altersgrenze liegt bei 40 Jahren.

Die Studien- und Prüfungsleistungen müssen eine besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit erkennen lassen. Voraussetzung für die Förderung ist ein zügiges Studium. Das Promotionsvorhaben sollte nach Möglichkeit gesellschaftspolitische Relevanz aufweisen und einen bedeutsamen Beitrag zur Forschung erwarten lassen.

Bewerbungsfrist: 01. Februar 2018

www.boeckler.de/92.htm



01. März 2018 - Promotionsförderung der Heinrich-Böll-Stiftung
Wir fördern Studierende und Promovierende, die den Zielen des grünen Projekts positiv gegenüber stehen, die die Grundwerte der Heinrich-Böll-Stiftung teilen, die hervorragende Schul- bzw. Studienleistungen mitbringen und die sich gesellschaftspolitisch engagieren. Wir sprechen junge Menschen an, die ihren Gestaltungsspielraum aktiv nutzen und erweitern, die kreativ sind und eigenen Ideen in die Tat umsetzen.

Wir fördern Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen. Neben unserem bisherigen Schwerpunkt in den Geistes-, Sozial-, Kunst- und Kulturwissenschaften sind wir besonders an Studierenden der Wirtschafts-, Rechts-, Ingenieur- und Naturwissenschaften, der Mathematik und des Journalismus interessiert.

Wir fördern Studierende aller Hochschultypen. Auch Bewerberinnen und Bewerber aus Fachhochschulen sind sehr willkommen.

Bewerbungsfrist: 01. März 2018

www.boell.de/de/stiftung/bewerbung



15. März 2018 - Doktorandenprogramm der Fulbright Kommission
In diesem Programm fördern wir vier- bis sechsmonatige USA-Aufenthalte junger deutscher Nachwuchswissenschaftler/innen in den USA, die im Rahmen des Fulbright-Stipendiums ein Forschungsprojekt an einer U.S.-Hochschule oder einer wissenschaftlichen Einrichtung durchführen, das in direktem Zusammenhang mit einer bereits begonnenen akademischen Dissertation steht.

Das zu fördernde Forschungsvorhaben trägt zur Stärkung der Wissenschaftsbeziehungen zwischen amerikanischen und deutschen Hochschulen bei.

Bewerbungsfrist: 15. März 2018

www.fulbright.de/programs-for-germans/nachwuchswissenschaftler-innenund-hochschullehrer-innen/doktorandenprogramm