Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

academics Adventskalender

Freuen Sie sich mit uns auf Weihnachten! Hinter jedem Türchen verbirgt sich eine neue Überraschung. Und nicht vergessen: Neuer Tag, neues Türchen.

Zurück zur Adventskalender Startseite.

13.12.2014

Samstag, 13. Dezember

Wissenswertes über Weihnachten:
Wie kam es zur Entstehung des Sterns von Bethlehem?

Das Mätthäusevangelium berichtet darüber, dass ein Stern die Heiligen Drei Könige (die auch als "Sterndeuter" bezeichnet werden) an den Geburtsort Jesu nach Bethlehem geführt habe. Der Stern sei über den Himmel gezogen und sei schließlich über dem richtigen Ort, dem Stall, stehengeblieben.

Seither versuchen Astronomen, Astrologen und Theologen die Himmelserscheinung um Christi Geburt nachzuweisen. Verschiedene Theorien haben vermutet, der Stern von Bethlehem sei in Wahrheit ein Komet, eine Planetenkonjunktion oder eine Sternenexplosion (Nova) gewesen. Bislang ließen sich aber die bekannten astronomischen Daten nicht mit dem Geburtstermin des Jesuskindes zur Deckung bringen.

Rätselhaft bleibt auch die Bewegung des biblischen Himmelskörpers sowie die Tatsache, dass Kometen und ähnliche Phänomene vor 2000 Jahren eher als Unglückboten galten. Es ist zunächst unplausibel, warum die Menschen dieser Zeit einen Unglücksbringer mit der Ankunft des Heilands in Verbindung brachten.

Quelle: w-wie-weihnachten.de