Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

W-Besoldung 2.0

Das Ranking nach Abschluss der W-Reform in den Ländern.

W-Besoldung 2.0© secretgarden - photocase.deGewährte Leistungsbezüge werden nun mit der Erhöhung der Grundgehälter verrechnet
Mehr als drei Jahre nach dem Richterspruch aus Karlsruhe zur Verfassungswidrigkeit der W-Besoldung (Bundesverfassungsgericht, Urteil vom 14. Februar 2012, 2 BvL 4/10) haben nun alle Gesetzgeber die Professorenbesoldung mehr oder minder deutlich nachgebessert. Prinzipiell auf der "Haben-Seite" zu verbuchen sind die nun nahezu durchgängig realisierten Erhöhungen der Grundgehälter. Negative Begleiterscheinung der Novellen ist demgegenüber der Ansatz, bereits gewährte Leistungsbezüge mit der Erhöhung der Grundgehälter mehr oder minder stark zu verrechnen (sogenannte Konsumtion). Auch die gerade für Erstzuberufende sehr bedeutsame Erhöhung der "Basis-Besoldung" ist aber keineswegs überall als vorbehaltslos gelungen und positiv zu beurteilen. Im Bereich W2 sind nach wie vor im Quervergleich der Länder/Dienstherren Unterschiede von bis zu 1.100,- Euro monatlich zu verzeichnen. Im Bereich W3 klafft die Föderalismusschere im Extremfall sogar um gut 1.300,- Euro brutto monatlich auseinander.

Ohne Berücksichtigung der von einigen Gesetzgebern in die W-Besoldung neu eingeführten Erfahrungsstufen ist bei den W3-Grundgehältern Baden-Württemberg einsamer Spitzenreiter eines föderalen Besoldungsrankings (W3-Grundgehalt: 6.452,90 Euro). Auf dem letzten Platz landet in W3 Rheinland-Pfalz mit 5.607,43 Euro, auf dem vorletzten Platz Thüringen mit 5.625,84 Euro. Auch bei W2 führt Baden-Württemberg das Ranking (ohne Erfahrungsstufen) an (5.684,44 Euro); auch hier ist das Schlusslicht ohne Erfahrungsstufen Rheinland-Pfalz, nur knapp übertroffen von Berlin (4.991,05 Euro/4.994,78 Euro).

Berücksichtigt man das beim Bund, in Bayern, Hessen und im Freistaat Sachsen eingeführte Erfahrungsstufensystem, so ist im Bereich W3 der Bund mit Blick auf die letzte Erfahrungsstufe Spitzenreiter (6.910,95 Euro), gefolgt von Bayern (6.604,89 Euro). Auch in W2 ist der Bund die "Nummer 1" (6.060,38 Euro), den zweiten Platz nimmt hier allerdings Hessen ein (5.789,72 Euro).

W3-Besoldung Stand: April 2015 (Monatsgehälter in Euro)

Rang Besoldung in W3
1
Baden-Württemberg
6.452,90
2
Hamburg
(W3: 5.597,40 Euro zzgl. monatl.
Grundleistungsbetrag iHv 623,57 Euro)
6.220,97
3
Brandenburg
(W3: 5.512,55 Euro zzgl. monatl
Grundleistungsbetrag iHv 675,17 Euro)
6.187,72
4
Mecklenburg-Vorpommern
6.158,47
5
Bayern
6.129,33
6
Bremen
(W3: 5.508,75 Euro zzgl. monatl.
Grundleistungsbetrag iHv 618,20 Euro)
6.126,95
7
Bund
6.060,38
8
Schleswig-Holstein
5.986,23
9
Saarland
5.961,04
10
Sachsen-Anhalt
5.923,92
11
Nordrhein-Westfalen
5.795,13
12
Berlin
5.727,77
13
Niedersachsen
5.698,74
14
Thüringen
5.625,84
15
Rheinland-Pfalz
5.607,43
16
Sachsen
5.986,23
17
Hessen
5.579,18


W2-Besoldung Stand: April 2015 (Monatsgehälter in Euro)


Rang Besoldung in W2
1
Baden-Württemberg
5.684,44
2
Bund
5.422,44
3
Sachsen-Anhalt
5.336,41
4
Schleswig-Holstein
5.286,60
5
Mecklenburg-Vorpommern
5.283,25
6
Thüringen
5.263,37
7
Hamburg
(W2: 4.633,41 Euro zzgl. monatl.
Grundleistungsbezug iHv 623,57 Euro)
5.256,98
8
Nordrhein-Westfalen
5.246,40
9
Niedersachsen
5.238,48
10
Brandenburg
(W2: 4.561,22 Euro zzgl. monatl.
Grundleistungsbezug iHv 675,17 Euro)
5.236,39
11
Bayern
5.178,23
12
Bremen
(W2: 4.556,07 Euro zzgl. monatl.
Grundleistungsbezug iHv 618,20 Euro)
5.174,27
13
Saarland
5.116,39
14
Hessen
5.031,79
15
Berlin
4.994,78
16
Rheinland-Pfalz
4.991,05
17
Sachsen
4.971,88


Erfahrungsstufen

Bund
Besoldungsgruppe 7 Jahre lang
Stufe 1
7 Jahre lang
Stufe 2
danach
Stufe 3
W2
5.422,44
5.741,40
6.060,38
W3
6.060,38
6.485,66
6.910,95


Erfahrungsstufen

Bayern
Besoldungsgruppe 7 Jahre lang
Stufe 1
7 Jahre lang
Stufe 2
danach
Stufe 3
W2
5.178,23
5.389,59
5.706,62
W3
6.129,33
6.340,69
6.604,89


Stufen mit jeweils fünfjährigen Erfahrungszeiten

Hessen
Besoldungsgruppe 1 2 3 4 5
W2 5.031,79 5.221,27 5.410,75 5.600,24 5.789,72
W3 5.579,18 5.789,72 6.010,78 6.231,84 6.450,80


Stufen mit jeweils fünfjährigen Erfahrungszeiten

Sachsen
Besoldungsgruppe 1 2 3 4
W2 4.971,88 5.224,63 5.477,38 5.730,15
W3 5.601,27 5.933,55 6.265,84 6.598,13


Stand: Mai 2015
(Alle Angaben ohne Gewähr)

Aus Forschung & Lehre :: Mai 2015

Ausgewählte Stellenangebote