Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

W2-Stelle auf W3 umwidmen?

W2-Stelle auf W3 umwidmen?© Giorgio Fochesato - iStockphoto.com

Besteht die Möglichkeit - als Inhaber einer W3-Professur - sich auf eine W2-Stelle zu bewerben und sich dann bei der Berufungsverhandlung um Umwidmung der Stelle auf W3 zu bemühen?

Hintergrund meiner Frage ist, dass neben inhaltlichen Kriterien oftmals die Wohnortnähe eine Stelle interessant macht. Was aber, wenn eine neue interessante Stelle niedriger dotiert ist als die aktuelle Stelle? Gibt es hier auch einen Unterschied ob ich mich innerhalb eines Bundeslands bewerbe oder über die Bundeslandgrenze hinweg?

Die Antwort des DHV-Expertenteams: Grundsätzlich können im System der W-Besoldung zu den W-Grundgehältern sogenannte Leistungsbezüge verhandelt werden. Insoweit ist es durchaus denkbar, dass Sie im Rahmen einer W 2-Professur insgesamt eine höhere Besoldung erhalten, als eine vergleichbare W 3-Stelle.

Zum Thema Dies ist im Ergebnis Verhandlungssache und hängt sowohl vom "atanding" der Kandidaten als auch vom Gewinnungs- respektive Halteinteresse der jeweiligen Hochschule ab. Selbstverständlich bestehen hier zwischen den einzelnen Hochschulen und Ländern innerhalb der W-Besoldung zum Teil nicht unerhebliche faktische und realistische Unterschiede. Wir würden Ihnen hier grundsätzlich anraten wollen, sich diesbezüglich im Informationsportal zur W-Besoldung zu informieren.

Letztlich gilt es anzumerken, dass eine W 2-Stelle nicht in eine W 3-Stelle umgewidmet werden kann, da es sich bei Professuren nicht um Beförderungsämter handelt.
Ausgewählte Stellenangebote