Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Was Frauen wollen

von INGE KUTTER

Posten ja, Quote nein - irgendwie passt das nicht zusammen.

Was Frauen wollen© DDRockstar - Fotolia.comEin Großteil der Frauen spricht sich gegen eine Frauenquote aus
Frauen sind komplizierte Wesen, das weiß jeder Mann aus Erfahrung. Sie sagen hü und meinen hott, sie sagen nichts, fordern aber Verständnis, und richtig schwierig wird es, wenn sie selbst nicht wissen, was sie wollen.

Was einer Beziehung Würze verleihen kann, wird im Beruf zu einem Problem, wenn es um Führungspositionen geht. Das illustriert gerade sehr schön eine Studie der Baumann Unternehmensberatung.

150 Managerinnen aus allen Branchen äußerten sich darin zu Führungsthemen. Knapp die Hälfte von ihnen war der Ansicht, dass Frauen beim Erreichen von Chefpositionen immer noch benachteiligt seien.

Zu herausragenden Eigenschaften der Geschlechter befragt, schrieben rund 80 Prozent von ihnen Frauen mehr Einfühlungsvermögen zu als Männern, und knapp 70 Prozent waren der Ansicht, dass Frauen besser kommunizierten. Dafür meinten über die Hälfte, dass sich Männer eher behaupten könnten.

Solche Wahrnehmung führt dazu, dass Männer leichter auf Chefsessel gelangen.

Zahlreiche psychologische Untersuchungen zeigen, dass jemand, der durchsetzungsfähig erscheint, von Gruppen als natürlicher Anführer gesehen wird. Breite Schultern und eine tiefe Stimme werden unbewusst als Merkmale von Stärke wahrgenommen und befördern ihren Träger nach oben.

Um diese Muster zu durchbrechen, gilt die Frauenquote als probates Mittel. Sie soll auch diejenigen in Führung bringen, die nicht über diese Attribute verfügen - sich aber, davon sind Organisationspsychologen überzeugt, gerade durch ihr Einfühlungsvermögen und ihre Kommunikationsfähigkeit hervorragend fürs Management eignen.

Auch die Frauen in der Studie wurden gefragt, ob sie sich die Quote wünschten. Darauf antworteten jedoch nur 27 Prozent mit Ja. Und die übrigen 73 Prozent? Obwohl mindestens die Hälfte von ihnen glaubt, dass sich Männer leichter behaupten, lehnen sie Unterstützung ab. Was auch immer sie dazu veranlasst - den Gesetzen der Logik folgt es nicht.

Aus DIE ZEIT :: 13.11.2014

Ausgewählte Stellenangebote