Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Was bedeutet eine "qualifizierte Promotion"?

Was bedeutet eine © suze - Photocase.com

In vielen Stellenangeboten ist das Kriterium "qualifizierte Promotion" genannt. Was ist darunter zu verstehen? Ist mit dem Prädikat "cum laude" eine weitere wissenschaftliche Tätigkeit (Juniorprofessur usw.) möglich?

Die Antwort des DHV-Expertenteams: Nach Maßgabe der Landeshochschulgesetze ist Einstellungsvoraussetzung für Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer insbesondere die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird. Ausweislich der Ratio dieser Einstellungsvoraussetzung bedeutet dies, dass die Promotionsleistungen als überdurchschnittlich bewertet worden sein sollten. Regelmäßig wird bei dem Prädikat "magna cum laude" in der Regel auf eine solche Befähigung geschlossen. In dieser Allgemeinheit wird man dem aber nur zustimmen können, wenn die Notenstufe "magna cum laude" nicht aufgrund standort- und fachspezifischer Besonderheiten nur eine durchschnittliche Bewertungsstufe darstellen sollte. Es finden sich in der Praxis aber durchaus auch Hochschullehrer an Fachhochschulen, welche mit dem Prädikat "cum laude" tätig werden.

Parallel zu den Einstellungsvoraussetzungen für Hochschullehrer sehen die landesrechtlichen Vorgaben für Juniorprofessoren ebenfalls die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit vor, die in der Regel durch die herausragende Qualität einer Promotion nachgewiesen wird. Durch den systematischen Vergleich wird deutlich, dass hier nicht nur die besondere Qualität einer Promotion, sondern sogar zumeist eine "herausragende" Qualität erforderlich ist, welche üblicherweise ab "magna cum laude" angenommen wird. Ein für die Praxis brauchbares und formal überprüfbares Kriterium kann auch darin liegen, ob beispielsweise die Promotion nach der entsprechenden Habilitationsordnung für die Zulassung zum Habilitationsverfahren genügen würde.