Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Wege nach der Promotion

Wege nach der Promotion© leicagirl - Photocase.com

Ich werde demnächst meine Promotion im Fach Biologie/Neurobiologie abschließen. Ich frage mich nun wie es weitergehen soll. Zum einen gibt es die Möglichkeit eine PostDoc-Stelle anzunehmen, zum anderen gibt es den Weg in die Wirtschaft. Beides sind Wege, die eine hohe Flexibilität erfordern und schwer eine Familienplanung zulassen. Welche Alternativen gibt es noch? Gibt es Möglichkeiten, auch während der PostDoc-Phase Zusatzqualifikationen zu erwerben?

Die Antwort des DHV-Expertenteams: In unseren Augen ist vor der Annahme einer PostDoc-Stelle die prinzipielle Entscheidung zu treffen, ob Sie den Weg in die Wissenschaft - und damit regelmäßig in Richtung Professur - gehen wollen. Häufig erfordert dieser Weg sehr viel Energie, so dass oft kaum (zeitliche) Möglichkeiten bleiben, Zusatzqualifikationen zu erwerben, die den PostDoc "fit" genug auch für andere Optionen machen.

Hier kommt es freilich auf das Fach und die Richtung der Zusatzqualifikation an. Der Weg in die Wirtschaft wiederum wird in vielen Fällen bedeuten, dass die wissenschaftliche Karriere (zunächst) ad acta gelegt wird. Als "dritten Weg" kann man sich eine Beschäftigung im öffentlichen Dienst vorstellen, die möglicherweise eine vergleichsweise geringere Flexibilität als in den von Ihnen genannten Bereich Wirtschaft versus Wissenschaft erfordert.
Ausgewählte Artikel