Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Welche Hochschulen ermöglichen eine berufsbegleitende Promotion?

Welche Hochschulen ermöglichen eine berufsbegleitende Promotion?© bofotolux - Fotolia.com

Ich bin auf der Suche nach (privaten) Hochschulen, die eine berufsbegleitende Promotion ermöglichen. Im Internet bin ich zwar auf zahlreiche Anbieter gestoßen, die befragten Lehrstühle haben dennoch die berufsbegleitende Durchführung grundsätzlich abgelehnt. Haben Sie vielleicht einen Tipp?

Zu meinem Hintergrund: Ich besitze das Diplom der Dualen Hochschule Baden-Württemberg. Danach habe ich mich berufsbegleitend zum Master of Business Administration (MBA) weiter qualifiziert. Nebenberuflich bin ich als Lehrbeauftragte an zwei Hochschulen tätig.

Die Antwort des DHV-Expertenteams: In der Tat werden Promotionen in der Regel im Rahmen einer Assistentur oder einer wissenschaftlichen Mitarbeiterschaft an einer Universität angefertigt. Sie gewährleistet einen engen Kontakt zum Doktorvater und einen konkreten Bezug zum Forschungsfeld. Gleichwohl ist eine berufsbegleitende Promotion zulässig. Wie Sie berichten, haben die bisher angefragten Lehrstühle die Durchführung einer berufsbegleitenden Promotion abgelehnt.

Mehr zum Thema "berufsbegleitende Promotion" Vielleicht sollten Sie bei einem weiteren Kontakt mit Ihrer Wunschhochschule bereits ein konkretes Promotionsthema ausarbeiten und, sofern möglich, ein Exposé erarbeiten. Auf diese Weise signalisieren Sie, dass Sie ernsthaft an der Durchführung einer Promotion interessiert sind und haben es gegebenenfalls leichter, einen potentiellen Doktorvater für Ihr Thema zu begeistern. Wenn es Ihnen gelingt, einen Professor davon zu überzeugen, dass Ihr Promotionsthema zukunftsweisend und lohnend ist, wird der Professor eher geneigt sein, die Betreuung und damit den zeitlichen Aufwand für Ihre Promotion zu übernehmen, ohne dass er selbst, da Sie ja nicht als Mitarbeiterin in seinem Lehrstuhl eingebunden und damit nicht an seinen Gebieten mitforschen, davon unmittelbaren Nutzen hat.