Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Wie wirkt sich eine Promotion auf das spätere Gehalt aus?

von Julia Becker

Grundsätzlich gilt nach der Promotion: Das Gehalt promovierter Akademiker ist höher als das Nicht-Promovierter. Dennoch gibt es zum Teil erhebliche Unterschiede zwischen den Fachbereichen.

Gehälter in Wissenschaft und Forschung© Thomas Weißenfels - Fotolia.comPromotion: Gehalt steigt, je nach Fachbereich und Aufgabengebiet
Eine Promotion kostet Zeit, Nerven und auch Geld. Da stellt sich zwangsläufig die Frage, ob und wie sich eine Promotion später auf das Gehalt auswirkt. Eine Analyse der Vergütungsberatung PersonalMarkt gibt darüber Aufschluss. Sie zeigt: Auch hier gibt es je nach Fachbereich große Unterschiede.

So zahlt sich eine Promotion in den Sozialwissenschaften finanziell beinahe gar nicht aus: Liegt das mittlere Jahreseinkommen von Sozialwissenschaftlern ohne Doktortitel zu Beginn ihrer Tätigkeit bei 34.961 €, liegt das ihrer promovierten Kollegen bei 35.085 € und ist damit lediglich um 124 € höher.

Das ist aber die Ausnahme: Bei den promovierten Naturwissenschaftlern und Mathematikern ist der Unterschied schon deutlich größer. Ihr mittleres Einstiegsgehalt liegt nach Angaben von PersonalMarkt mit 56.828 € jährlich 11.012 € über dem ihrer Kollegen ohne Promotion. In ähnlichen Größenordnungen bewegen sich die Zahlen der Wirtschafts- und Rechtswissenschaftler.

Besonders lohnend für Ingenieure

Vor allem für Ingenieure ist die Promotion finanziell lohnenswert: Das durchschnittliche Jahreseinkommen eines Ingenieurs ohne Doktortitel liegt bei 47.222 €, das seines promovierten Kollegen hingegen bei 62.760 € - also um satte 15.538 € höher.

Es muss jedoch berücksichtigt werden, dass Doktoren zum Zeitpunkt ihres Berufseinstiegs in der Regel älter sind als Akademiker, die nur einen Masterabschluss oder ein Diplom in der Tasche haben. Zudem erhalten Doktoren häufig Einstiegsstellen mit mehr Verantwortung als ihre nicht-promovierten Kollegen.

Das sind neben der zusätzlichen fachlichen Qualifikation weitere Gründe, warum Promovierte zum Teil so viel mehr verdienen als Nicht-Promovierte. Dass ein Akademiker im gleichen Job mehr Geld bekommt, nur weil er eine Promotion abgeschlossen hat, ist nach Angaben der Berufsverbände jedoch die Ausnahme.


Lohnt sich eine Promotion für eine Karriere ausserhalb der Wissenschaft?

Fachgebiet Antwort der Berufsverbände Mit Blick auf das Gehalt
Naturwissenschaften Ja Ja
Mathematik Ja Ja
Sozialwissenschaften Nein Nein
Wirtschaftswissenschaften Nur in bestimmten Fällen Ja
Ingenieurwissenschaften Nur in bestimmten Fällen Sehr


Einstiegsgehälter von Akademikern mit und ohne Promotion

Ohne Promotion Mit Promotion
Sozialwissenschaftler 34.961 € 35.085 €
Rechtswissenschaftler 45.910 € 57.484 €
Naturwissenschaftler (inkl. Mathematiker) 45.816 € 56.828 €
Wirtschaftswissenschaftler 42.683 € 54.004 €
Mediziner 47.167 € 54.487 €
Ingenieure 47.222 € 62.760 €
Kulturwissenschaftler 32.933 € k.A.


academics :: März 2015

Ausgewählte Stellenangebote