Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Zu alt für eine "Heimkehr"?

Zu alt für eine © VRD - Fotolia.com

Ich habe vor sechs Jahren in England promoviert und danach als (Senior) Lecturer in Psychologie gearbeitet. Nun möchte ich gerne wieder nach Deutschland zurückkehren, bin aber leider nicht mit dem deutschen Universitäts-System vertraut und weiß nicht, um welche Position ich mich bewerben sollte. Welche Möglichkeiten gibt es für mich als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder als akademische Rätin?

Meine akademische Laufbahn ist auch das Ergebnis eines Karrierewechsels nach vielen Jahren in der Industrie in einem nicht fachbezogenen Gebiet. Mit Anfang 50 bin ich damit um einiges älter als die gängige Berufseinsteigerinnen.

Ich frage ich mich daher, ob ich in Deutschland überhaupt Chancen habe, eine Stelle zu finden, die meiner Qualifikation entspricht?

Die Antwort des DHV-Expertenteams: Die von Ihnen angesprochenen Altersgrenzen beziehen sich prinzipiell auf die Frage, ob Sie Beamtin werden können. Ab einem bestimmten, länderspezifisch geregelten Alter kann regelmäßig kein Beamtenverhältnis mehr begründet werden.

Das Überschreiten von Altersgrenzen bedeutet aber nicht, dass Sie nicht prinzipiell im Hochschuldienst - dann als Angestellte - beschäftigt werden könnten. Freilich stellt sich die Frage, welche Tätigkeit im deutschen Hochschulbereich in Betracht kommt.

Die von Ihnen angesprochenen wissenschaftlichen Mitarbeiterstellen sind regelmäßig Qualifikationsstellen, das heißt sie werden an Personen vergeben, die ein Promotionsvorhaben abschließen wollen bzw. sich für eine Professur, etwa im Wege der Anfertigung einer Habilitationsschrift, qualifizieren möchten. Darüber hinaus existieren im wissenschaftlichen Bereich freilich auch Dauerstellen von wissenschaftlichen Mitarbeitern.

Wie der Name schon sagt, nehmen die hierauf Beschäftigten Daueraufgaben in Forschung und Lehre wahr. Dies könnte eine Möglichkeit sein, in das deutsche Hochschulsystem zu wechseln. Diesbezüglich sollten Sie Ausschreibungen studieren, eventuell aber auch einschlägige Lehrstühle direkt kontaktieren.
Ausgewählte Artikel