Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Zwei Mal im gleichen Fachbereich bewerben?

Zwei Mal im gleichen Fachbereich bewerben?© Phototom - Fotolia.com

Ich habe mich vor einem Jahr bei einer Fachhochschule auf eine W2-Professur beworben. Ich wurde zu allen Etappen des Verfahrens eingeladen wie Vorstellungsgespräch und Probevorlesung. Das Verfahren ist allerdings noch nicht abgeschlossen und ich kann meine Chancen nur schwer abschätzen. Nun wird an der gleichen Hochschule und im gleichen Fachbereich erneut eine Stelle ausgeschrieben. Zwar mit einem anderen Schwerpunkt, allerdings einer Überschneidung zur ersten Ausschreibung. Auch der neue Schwerpunkt lässt sich in meinem Lebenslauf ohne Probleme darstellen.

Wie sind hier die Gepflogenheiten? Das Bewerber parallel an mehreren Bewerbungsverfahren an unterschiedlichen Hochschulen beteiligt sind, ist sicherlich Usus und wird akzeptiert. Wie wird das für den Fall des gleichen Fachbereichs im Allgemeinen gesehen? Halten Sie negative Konsequenzen für die erste laufende Bewerbung für möglich?

Die Antwort des DHV-Expertenteams: Ihre Frage wollen wir zweigliedrig beantworten. Zum einen wird man in rechtlicher Hinsicht zu sagen haben, dass jede Stelle, und zwar separat, nach dem Prinzip der Bestenauslese besetzt werden muss. Es kann daher rechtlich nicht darauf ankommen, ob Sie sich an derselben Hochschule, am selben Fachbereich schon einmal um eine andere Stelle bemüht haben.

In tatsächlicher Hinsicht ist selbstverständlich die Frage zu stellen, ob die Bewerbung um eine zweite Stelle negative Auswirkungen für die erste laufende Bewerbung haben kann. Wir halten dies nach unserer Erfahrung für wenig realistisch. Die Frage ist: Wird man Ihnen wirklich vorwerfen (können), sich für die (erste) Stelle nicht in dem gewünschten Maße zu interessieren, wenn Sie sich gleichzeitig um eine weitere Stelle bemühen? Es ist in unseren Augen zweifelhaft, ob eine Berufungskommission einem Bewerber auf diese Weise mangelndes Interesse unterstellt. Schließlich unterstreichen Sie mit der Bewerbung um die (zweite) Stelle auch Ihre Motivation, an dieser Hochschule, an diesem Fachbereich tätig zu sein.

Ausschließen können wir negative Konsequenzen für die erste laufende Bewerbung freilich nicht, im Rahmen eines Abwägungsprozesses jedoch würden wir uns auch für die zweite Bewerbung entscheiden.
Ausgewählte Stellenangebote