Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
Die Graduiertenschule LEAD
© Universität Tübingen © Universität Tübingen

Angebote für Doktoranden und Postdoktoranden

Das integrierte Forschungs- und Ausbildungsprogramm von LEAD

Programme von LEAD

LEAD bietet ein englischsprachiges dreijähriges Promotionsprogramm, das Forschungsinhalte und -methoden mit fachübergreifenden Fähigkeiten kombiniert. Im Postdoktorandenprogramm von LEAD stehen auch jungen Forscherinnen und Forschern jenseits der Promotion ausgezeichnete Karrieremöglichkeiten offen.

Promotionsprogramm

Das strukturierte Promotionsprogramm von LEAD umfasst sowohl Pflicht- als auch individuelle Wahlveranstaltungen. Es ist auf drei Kompetenzbereiche ausgerichtet: Forschungsinhalte, Forschungsmethoden und professionelle fachübergreifende Fähigkeiten.

Pflichtelemente

  • Die Klausurtagung (Retreat) jedes Semester mit Präsentationen der eigenen Forschungsarbeit.
  • Das wöchentliche LEAD Colloquium mit Präsentationen der eigenen Forschungsarbeit.
  • Die LEAD Lecture Series mit renommierten Fachgästen aus aller Welt etwa 14-täglich in jedem Semester.
  • Eine wöchentlich stattfindende Überblicksvorlesung (LEAD Seminar Series) über alle sechs Forschungsfelder von LEAD während der ersten zwei Semester des Promotionsprogramms.
  • Ein wöchentliches Seminar über Wissenschaftstheorie (Research and Practice) im dritten Semester.

Individuelle Wahlelemente

  • Nach individuellem Bedarf und auf Empfehlung des Betreuungsteams können LEAD-Doktoranden weitere Kurse besuchen.
  • Methoden-Workshops bieten maßgeschneiderte Unterstützung in der Anwendung innovativer Forschungstechniken.
  • "Meet the expert"-Veranstaltungen sind einmalige Gelegenheiten, mit renommierten Wissenschaftlern zu diskutieren und gemeinsam nach den besten Lösungsmöglichkeiten zu suchen.
  • Die Graduiertenakademie und die Arbeitsstelle für Hochschuldidaktik der Universität Tübingen bieten ein breites Kursprogramm für fachübergreifende Kompetenzen wie etwa Wissenschaftliches Schreiben und Publizieren, Präsentationstechniken, Akademische Lehre, Projektmanagement, Führungstrainings und Drittmittelakquise.

Postdoktorandenprogramm

LEAD bietet Karrieremöglichkeiten für junge Forscherinnen und Forscher über die Promotion hinaus.

Das Angebot umfasst:
  • systematische Einbeziehung in die Betreuung der Doktoranden,
  • spezifische Workshops auf Post-doc-Level,
  • Teilnahme an LEAD-Retreats,
  • Nutzung der bestehenden internationalen Netzwerke
  • sowie die Möglichkeit, LEAD-interne Stipendien zu beantragen.

Darüber hinaus sind die Postdoktorandinnen und Postdoktoranden bei LEAD in eines der wenigen internationalen Postdoc-Programme Pathways to Adulthood eingebunden, das die intensive Zusammenarbeit von jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt fördert. PATHWAYS untersucht Bildungsübergänge in verschiedenen Bildungssystemen und bietet ein zugeschnittenes Ausbildungsprogramm für Postdoktorandinnen und Postdoktoranden (u.a. Laborbesuche sowie zwei Tagungen mit einem Mentorenteam pro Jahr).

Die Vorbereitung für die Post-doc-Phase beginnt beim Transition Meeting neun Monate vor Abschluss der Promotion.

Die Graduiertenschule LEAD © Die Graduiertenschule LEAD
Ausgewählte Artikel