Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Ungetrübte Aussichten für Informatiker: Gehalt und Karriereperspektiven

von academics

Informatiker sind bereits als Erstabsolventen gefragte Fachkräfte. In kaum einem anderen Bereich spielt die Promotion für die Gehalts- und Karriereentwicklung in der freien Wirtschaft eine so geringe Rolle wie in der IT. Unterschiede beim Gehalt gibt es je nach Branche, Berufsfeld und Standort.

Ungetrübte Aussichten für Informatiker: Gehalt und Karriereperspektiven© Benjamin LEFEBVRE - Fotolia.comInformatiker haben beste Gehalts- und Karriereaussichten - auch ohne Promotion
Die MINT-Lücke macht es möglich: Informatiker, Mathematiker, Naturwissenschaftler und Ingenieure gehören auf dem deutschen Arbeitsmarkt zu den gefragtesten Fachkräften. Trotz der hohen Nachfrage sind Absolventen der MINT-Fächer besonders engagiert in der Ausbildung: Mehr als vier Fünftel der Bachelorstudenten aus besagten Fachrichtungen planen laut Stifterverband der Deutschen Wissenschaft ein Masterstudium - was von Seiten der Arbeitgeber gar nicht zwingend notwendig wäre, auch ohne Master und Promotion winken gute Jobs mit guten Gehältern.

Beste Perspektiven auch ohne Promotion

Von den Mitarbeitern, die gern die Karriereleiter erklimmen möchten, erwarten Unternehmen viel eher Kommunikationsfähigkeit, Identifikations- und Leistungsbereitschaft als eine Promotion. Der Grad des akademischen Abschlusses spielt auch bei der Besetzung höherer Fach- und Führungspositionen keine entscheidende Rolle.

Doch in der Praxis verhält es sich andersherum: Laut einer Untersuchung der Europäischen Kommission werden in den Fächern Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften die meisten Promotionen abgelegt. Hinter der Entwicklung steckt weitaus mehr Forschergeist und Bildungsfreude als wirtschaftliche Notwendigkeit oder finanzieller Ansporn.

Fachkräftemangel Informatiker

Seit Jahren belastet der Mangel an Personal mit technischen Expertenkenntnissen deutsche Unternehmen - und gefährdet ihre Position und Konkurrenzfähigkeit auf globalen Märkten. Das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln rechnet für 2015 mit einem jährlichen Gesamtbedarf von 115.000 Fachkräften, der durch die Zahl der erwarteten Absolventen nicht ausgeglichen werden kann.

Gehälter in IT-Berufen

Das durchschnittliche Jahresgehalt in informationstechnologischen Berufen liegt laut Stepstone Gehaltsreport 2015 bei 56.332 Euro. Männer verdienen durchschnittlich 56.789 Euro, Frauen liegen mit 53.337 Euro nur geringfügig darunter. Informatiker mit Führungsverantwortung können mit einem Gehaltsplus von neun Prozent rechnen.

Im Laufe ihrer Karriere können Informatiker mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von etwa 65.000 Euro rechnen, ein Doktortitel erhöht das Gehalt um nur acht Prozent auf jährlich durchschnittlich 70.456 Euro, in anderen Branchen ist der Gehaltsunterschied zwischen promoviert und nicht promoviert deutlich höher.

Die Höhe des durchschnittlichen Jahreseinkommens ist abhängig von der Branche, der Berufsgruppe - sprich in welchem Bereich Informatiker arbeiten -, vom Standort und der Größe des Unternehmens. Generell lautet die Regel: Je größer das Unternehmen, desto höher ist auch das Gehalt. Das verdeutlicht folgende Gehaltsübersicht:

Jahresgehälter für Informatiker, abhängig der Unternehmensgröße
Unternehmensgröße (Mitarbeiter) Durchschnittliches Jahresgehalt (in Euro)
© Stepstone Gehaltsreport 2015, Tabelle: academics.de
1 - 500 55.338
501 - 1.000 57.180
über 1.000 59.079


Die Branchen, in denen Informatiker am besten bezahlt werden, zeigt die folgende Tabelle:
Branche Durchschnittliches Jahresgehalt (in Euro)
© Stepstone Gehaltsreport 2015, Tabelle: academics.de
Konsumgüter 68.269
Banken 67.914
Maschinen- und Anlagenbau 66.491
Luft- und Raumfahrt 66.466
Finanzdienstleister 65.398
Elektrotechnik, Feinmechanik, Optik 65.264
Automotive 65.162
Pharmaindustrie 64.706
Telekommunikation 64.167
Chemie 63.019


Gehaltsunterschiede für Informatiker abhängig von Berufsgruppe und Berufserfahrung
Berufsgruppe Durchschnittliches Jahresgehalt nach Berufserfahrung (in Euro)
  bis 2 Jahre 3-5 Jahre 6-10 Jahre mehr als 10 Jahre
© Stepstone Gehaltsreport 2015, Tabelle: academics.de
Projekt- und Qualitätsmanagement 47.109 54.459 64.200 70.738
Consulting, Engineering 48.525 55.909 65.776 70.359
Datenbankentwicklung 45.877 60.445 64.315 65.047
Softwareentwicklung 45.165 51.452 55.948 61.008
Webentwicklung 38.014 45.523 48.510 58.754


Standortbezogen erwartet Informatiker beim Gehalt derzeit ein Süd-Nord- und West-Ost-Gefälle:
Bundesland Jährliches Durchschnittsgehalt für Informatiker (in Euro)
© Stepstone Gehaltsreport 2015, Tabelle: academics.de
Hessen 61.738
Bayern 59.760
Baden-Württemberg 58.510
Niedersachsen 51.980
Bremen 49.839
Berlin 49.493
Sachsen 43.963
Sachsen-Anhalt 43.925

Informatiker, die als Berater oder Projektleiter in einer der Banken der hessischen Finanzmetropole Frankfurt Personal- und Budgetverantwortung übernehmen, winkt zweifellos ein Spitzenverdienst. Ein ordentliches Auskommen haben IT-Spezialisten in jedem Fall und müssen bei der Wahl des Einsatzorts oder der Berufsgruppe keine unbeliebten Kompromisse eingehen.