Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für die Abteilung „Hochtemperatur- und Druckverfahren / Industrielle Zellstrukturen“ suchen wir baldmöglichst eine/n Mitarbeiter/in zur Erstellung einer

Diplom- oder Bachelorarbeit

zum Thema: „Charakterisierung von im Durchlauf-Verfahren hergestellten thermischen Oxid-Schichten zur Passivierung Phosphor-dotierter Emitter“

* Diplom- oder Bachelorarbeit * zum Thema: "Charakterisierung von im Durchlauf-Verfahren hergestellten thermischen Oxid-Schichten zur Passivierung Phosphor-dotierter Emitter"

Kennziffer: ISE-2011-316
Ihre Aufgaben:
Im Rahmen der Arbeit soll in einem industrietauglichen Durchlauf-Hubschnurofen das Wachstum von thermischen Oxiden auf hochdotierten Silicium-Oberflächen untersucht werden. Ziel ist es, den Einfluss der Prozessparameter wie Temperatur, Durchlaufzeit, Atmosphäre und Strömungsverhältnisse in der Prozesskammer auf die Schichtdicke und die Passivierqualität der hergestellten Oxidschichten zu charakterisieren. Auch die Änderung des Schichtwiderstands und des Dotierprofils des hochdotierten Bereichs durch die thermische Oxidation sind von Interesse. Die entwickelten Prozesse werden in Solarzellenfertigungsverfahren implementiert, um die Prozessgüte der Durchlauf-Oxidation mittels Kennlinienmessungen an Solarzellen bewerten zu können. Die komplette Fertigung dieser Solarzellen erfolgt dabei in der Pilotlinie PV-TEC des Fraunhofer ISE.

Aufgabenstellung
– Planung und Prozessierung von Versuchsreihen zur experimentellen Bestimmung des Einflusses verschiedener Prozessparameter auf das Passivierverhalten im Durchlaufverfahren hergestellter thermischer Oxidschichten
– Bestimmung des Einflusses thermischer Oxidationsprozesse auf den Emitterschichtwiderstand, das Emittertiefenprofil und die Rekombinationseigenschaften des Emitters
– Bestimmung des spezifischen Kontaktwiderstandes zu siebgedruckten Silberkontakten
– Anwendung des Prozesses in Solarzellenfertigungsverfahren



Ihre Voraussetzungen:
– Studium FH der Elektrotechnik / Verfahrenstechnik / Umwelttechnik / Regenerative Energien
– Erfahrungen und Kenntnisse im Halbleiterbereich sind von Vorteil
– Teamfähigkeit, engagierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
– MS-Office (Word, Excel, Powerpoint)
– gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
– Dauer: ca. 6 Monate


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE
Sebastian Mack
Abt.: PTQ
Heidenhofstr. 2
79110 Freiburg


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Dipl. Phys. Sebastian Mack
Hochtemperaturprozesse und Industrielle Zellstrukturen

Tel.: +49 (0)761 45 88-5596
E-Mail: sebastian.mack@ise.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Freiburg

http://www.ise.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 27.10.2011
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics