Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie
Das Laserstrahlstrukturieren ist ein innovatives Fertigungsverfahren zur Oberflächenstrukturierung. Dabei wird ein Laserstrahl mit Umlenkspiegel (Scanner) über eine Werkstückoberfläche geführt, wodurch das Material durch die Energieeinwirkung verdampft. Der Abtrag ist von verschiedenen Parametern abhängig und kann im Vorfeld nicht berechnet werden. Um den Abtrag zu kontrollieren wird ein Messgerät zur Tiefenprüfung verwendet. Bisher wurde eine erste, prototypische Prozessregelung innerhalb der Steuerungssoftware realisiert. Diese soll nun durch verschiedene Algorithmen erweitert werden, um z.B. unabhängig von der zu bearbeitenden Geometrie zu sein.

Ihre Aufgaben
  • Programmierung und Implementierung neuer Regelungsstrategien
  • Softwaretechnische Integration in die Lasersteuerung
  • Verifizierung der Strategien anhand von praktischen Versuchen

Abschlussarbeit: »Prozessregelung im Bereich Laserstrukturierung«

Kennziffer: IPT-2016-116
Ihre Aufgaben:
  • Klar abgegrenzte Aufgabenstellung
  • Selbstständige Mitarbeit in aktuellen Projekten
  • Mitarbeit in einem dynamischen, interdisziplinären Team


Ihre Voraussetzungen:
  • Sie sollten Informatik, CES oder etwas Vergleichbares studieren
  • Erfahrung mit der Programmiersprache C++ sind von Vorteil


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Auf Ihre aussagekräftige Bewerbung freut sich:
Mario Pothen
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17, 52074 Aachen
mario.pothen[at]ipt.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie
Aachen

http://www.ipt.fraunhofer.de/


Erschienen auf academics.de am 10.05.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote