Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 
Am Deutschen Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung in Speyer ist – unter Vorbehalt der Bewilligung der benötigten Haushaltsmittel – ab sofort eine Stelle als

Forschungsreferentin/ Forschungsreferent

(50 v. H. der regelmäßigen Arbeitszeit)

bis zum 31.08.2020 zu besetzen. Die Stelle ist Teil des Drittmittelprojekts "Juristische Aspekte der Sicherheit in urbanen Räumen" unter Betreuung von Prof. Dr. Mario Martini. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Der Aufgabenbereich umfasst die möglichst selbstständige rechtswissenschaftliche Forschungstätigkeit im Rahmen des Projekts, das sich als juristischer Beitrag im Gesamtprojekt "Organisierte Umzüge und Demonstrationen im Öffentlichen Raum: Planung und Krisenmanagement bei hohem Konfliktpotenzial in Städten" versteht. Das Gesamtprojekt ist als deutsch-französisches Forschungskonsortium angelegt. Das Forschungsinstitut fördert die wissenschaftliche Qualifizierung, insbesondere Promotion, in besonderer Weise. Weitgehende örtliche Flexibilität bei der Ausübung der Tätigkeit kann gewährleistet werden.

Gesucht werden Absolventinnen/Absolventen eines rechtswissenschaftlichen Studiengangs mit Prädikatsexamen (im staatlichen Teil der Ersten Prüfung), die ein besonderes Interesse am öffentlichen Recht sowie Fragen der Digitalisierung mitbringen. Technische oder datenschutzrechtliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Das Deutsche Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung ist bestrebt, den Anteil an Frauen im wissenschaftlichen Bereich zu erhöhen. Entsprechend qualifizierte Frauen werden daher besonders gebeten, sich zu bewerben.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Motivationsschreiben, Zeugnisse; bitte nur im pdf-Format) richten Sie bitte bis spätestens 31.10.2017 unter Angabe der Kennziffer 2217 an: Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung, Freiherr-vom-Stein-Str. 2, 67346 Speyer (bewerbung@foev-speyer.de).

Fragen zu Inhalt und Perspektiven der Stelle richten Sie bitte an Herrn Prof. Martini (martini@foev-speyer.de) oder Herrn David Nink (nink@foev-speyer.de). Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.

Nähere Informationen zum FÖV finden Sie unter: www.foev-speyer.de

Bewerbungsschluss: 31.10.2017
Bewerbungsschluss: 31.10.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 21.09.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote