Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 


Die Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH sucht zum 1. Juli 2018 einen/eine

Geschäftsführer/Geschäftsführerin


Die Bestellung erfolgt in einem ersten Schritt für drei Jahre, eine Weiterbeschäftigung ist erwünscht. Die Ver­gü­tung erfolgt in Anlehnung an den Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes (TVöD) in der Fassung des Bundes.

Der Deutsche Musikrat als Dachverband des Musiklebens in Deutschland ist Träger zahlreicher renommierter mu­sikkultureller Projekte und Förderprogramme, die zur operativen Durchführung in seiner Projektgesellschaft zusammengefasst sind.

Dem Geschäftsführer/Der Geschäftsführerin obliegt die Leitung der Projektgesellschaft. Er/Sie trägt dafür Sorge, dass das Unternehmen zum Zwecke der bestmöglichen Realisierung des Gesellschaftszweckes effizient or­ga­ni­siert und geführt wird. Er/Sie vertritt die Projektgesellschaft nach innen und außen.

Die Position setzt die Fähigkeit voraus, alle geschäftlichen Vorgänge des Unternehmens umfassend zu steuern und zu kontrollieren sowie die Projekte im vertrauensvollen Zusammenwirken mit den Gremien, den Projektleitern und dem Generalsekretär des Deutschen Musikrates inhaltlich weiterzuentwickeln.

Gesucht wird eine unternehmerische Persönlichkeit mit einschlägiger Leitungserfahrung. Diese muss über pro­fun­de betriebswirtschaftliche Kompetenzen verfügen und insbesondere Erfahrungen in den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit mitbringen. Außerdem soll der Be­wer­ber/die Bewerberin Erfahrungen im künstlerischen Sektor des deutschen Musiklebens aufweisen. Kenntnisse im Umgang mit Behörden und Aufsichtsgremien sind wünschenswert. Die Umsetzung der Gesamtstrategie des Deut­schen Musikrates, Verhandlungen mit den öffentlichen Zuwendungsgebern sowie die Einwerbung von Dritt­mit­teln sind Bestandteile der Tätigkeit.

Die Handlungsfelder erfordern Präsentationsvermögen und Verhandlungsgeschick. Bei der Neuausrichtung in­halt­licher und administrativer Aufgaben sind Ziel- und Wirkungsorientierung sowie Kommunikationsfähigkeit wich­ti­ge Kriterien. Auf Überzeugungskraft beruhendes Durchsetzungsvermögen in Verbindung mit ausgeprägter Be­reit­schaft und Fähigkeit zum Dialog sind unerlässliche Voraussetzungen. Erwartet wird eine engagierte, zu­ver­läs­sige und eigenverantwortliche Arbeitsweise, die Fähigkeit, Mitarbeiter/innen zu motivieren und zu be­geis­tern, Flexibilität, Kreativität und erfolgsorientiertes Handeln sowie soziale Kompetenz, persönliche Integrität und überzeugendes Auftreten.

Der Deutsche Musikrat ist bestrebt, den Anteil von Frauen in Leitungspositionen zu erhöhen und ermuntert die­se ausdrücklich zur Bewerbung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Der Dienstsitz ist Bonn.

Bewerbungen werden erbeten bis zum 31. Oktober 2016 an den Vorsitzenden des Aufsichtsrates der Deut­scher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH, Herrn Professor Martin Maria Krüger, c/o Hoch­schu­le für Musik und Theater München, Gasteig, Kellerstraße 6, 81667 München.
Für ergänzende Auskünfte steht Prof. Krüger nach Vereinbarung über
Herrn Hopfinger (089 480 98 45 00) zur Verfügung.

Bewerbungsschluss: 31.10.2016
Bewerbungsschluss: 31.10.2016 Erschienen in DIE ZEIT vom 08.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote