Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES)
Logo
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR WINDENERGIE UND ENERGIESYSTEMTECHNIK IWES


Logo

WINDENERGIE IST IHR THEMA? WIR BEIM FRAUNHOFER IWES NORDWEST BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH »ANLAGEN- UND SYSTEMTECHNIK« ALS

INGENIEURIN / INGENIEUR
MECHATRONISCHE SYSTEME FÜR WEA UND WEA-SYSTEMPRÜFSTÄNDE

Das Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES Nordwest betreibt anwendungsnahe Forschung und Entwicklung für die gesamte Wertschöpfungskette der Windenergie. Insbesondere die Kombination einer weltweit einzigartigen Prüfinfrastruktur mit umfas­sender Methoden­kompetenz im Bereich der Zuverlässigkeit und Validierung zeichnet das IWES Nordwest aus. Für nationale wie internationale Auftraggeber sind an seinem Hauptsitz in Bremerhaven und den Außen­stellen in Bremen, Hannover und Oldenburg mehr als 250 Mitarbeitende und Studierende tätig.

Was Sie mitbringen
Sie verfügen über einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss der Ingenieur­wissen­schaften, wünschenswerterweise in der Fachrichtung Mechatronik oder Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Regelungstechnik. Zudem setzen wir fundierte Kenntnisse in MATLAB / Simulink und Echtzeit­programmierung sowie Grundkenntnisse des Systemverhaltens von WEA voraus. Sie konnten sich außerdem Anwenderwissen im Bereich Inbetriebnahme von Reglern und Programmierung von Steuerungen aneignen.
Ihre Stärken sind eine eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie Einsatzbereitschaft, Organisations­vermögen, Kreativität, Flexibilität und Kommunikations­fähigkeit. Persönlich schätzen Sie die gute Balance zwischen theoretischen und praktischen Arbeitsinhalten. Da das IWES vielfältig auf internationaler Ebene arbeitet, setzen wir sehr gutes Englisch voraus. Sie begeistern sich für angewandte Forschung, erneuerbare Energien und neue Ideen und haben Interesse an der Arbeit in einem interdisziplinären Team? Dann bewerben Sie sich.

Was Sie erwarten können
Um höchste Ansprüche an die Zuverlässigkeit von Windenergieanlagen (WEA) erfüllen zu können, ist deren Entwicklung mit aufwendigen und kostenintensiven Prototypentests verbunden. Dazu wurde im Forschungsbereich Anlagen- und Systemtechnik des Fraunhofer IWES ein Teststand zur umfangreichen Prüfung von WEA-Gondeln aufgebaut und in Betrieb genommen. Auf diesem Prüfstand ist es möglich, den gesamten Antriebsstrang realistischen Belastungen unter Laborbedingungen auszusetzen. Mit einer Nennleistung von 10 MW und einer Spitzenleistung von 15 MW gehört er zu den größten seiner Art. Unter anderem können hier dynamische Windlasten über eine servohydraulische Lasteinleitung simuliert werden. Mithilfe der weltweit leistungs­stärksten Mittelspannungs-Netzersatzanlage mit ca. 44 MVA installierter Umrichterleistung können ebenfalls Rückwirkungen des elektrischen Netzes auf den Antriebsstrang untersucht werden. Alle Aktuatoren und Umrichter am Prüfstand können über ein EtherCat-Feldbussystem für den Hardware-in-the-Loop-Betrieb in Echtzeit kommunizieren.

Ihr Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit an der Versuchsplanung und Durchführung am DyNaLab sowie der Bearbeitung wissen­schaftlicher Projekte im mechatronischen und regelungstechnischen Bereichen. Im Speziellen sind Sie mitverantwortlich für die technisch-wissenschaftliche Betreuung und Optimierung der Echtzeit und HIL-Systeme im DyNaLab sowie die spätere Analyse der Versuchs- und Simulationsergebnisse.

Es erwarten Sie eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit sowie das anspruchsvolle Umfeld eines international orientierten Forschungsinstituts. Außerdem bieten wir ein kollegiales,
aufgeschlossenes Arbeitsklima, einen vielfältigen Aufgaben­bereich, eine sehr gut ausgestattete technische Infrastruktur sowie exzellente fachliche und persönliche Entwicklungs­möglichkeiten.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Eine Möglichkeit zur Promotion im Rahmen von Forschungsprojekten ist gegeben.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwen­dungs­orientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungs­felder richten sich nach den Bedürf­nissen der Menschen: Gesund­heit, Sicher­heit, Kommuni­kation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 29.11.2016 online unter: http://s.fhg.de/Snh

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Frau Mariel Busch
Personalabteilung
Telefon: +49 471 / 14 290-231
E-Mail: bhv.personal@iwes.fraunhofer.de

Informationen über das Institut finden Sie im Internet unter:
http://www.iwes.fraunhofer.de

Bewerbungsschluss: 29.11.2016
Bewerbungsschluss: 29.11.2016 Erschienen auf academics.de am 15.11.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote