Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

Universität Paderborn
Logo
In der Fakultät für Kulturwissenschaften ist folgende Professur zu besetzen:
lm Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft zum nächstmöglichen Termin eine

Juniorprofessur (W 1)

für Germanistische Literatur- und Mediendidaktik

(Kennziffer 2714)
Juniorprofessorinnen und -professoren werden für die Dauer von drei Jahren ernannt, wobei nach positiver Evaluierung das Dienstverhältnis um weitere drei Jahre verlängert werden soll. Die Beschäftigung in einem privatrechtlichen Dienstverhältnis ist möglich.
Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll das Fach in seiner ganzen Breite in Forschung und Lehre in den Bachelor- und Master-Lehramtsstudiengängen (HRSGe, GyGe und BK) vertreten. Erwünscht sind Schwerpunkte in den diskursbedeutenden Bereichen der medienintegrativen Literaturdidaktik, der Literaturdidaktik in Kontexten der Heterogenität, der Lesedidaktik, der literaturdidaktischen Unterrichtsforschung und Theoriebildung.
Die Bereitschaft zur Entwicklung und Umsetzung neuer Studiengänge wird ebenso erwartet wie die Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung.
Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren haben eine zeitlich gestaffelte Lehrverpflichtung von vier bis fünf Lehrveranstaltungsstunden.
Einstellungsvoraussetzungen: Gemäß § 36 Abs. 1 Ziff. 1 bis 3 HG NW sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium (hier: Lehramtsstudium), pädago­gische Eignung und die Befähigung zu vertiefter wissenschaftlicher Arbeit nachzuweisen, die hier durch eine Promotion in den oberhalb genannten Schwerpunktbereichen nachgewiesen wird. Das zweite Staatsexamen ist außerdem ausdrücklich erwünscht. Insbesondere für die Mitwirkung an der auf das Praxissemester bezogenen Lehre ist die pädagogische Eignung durch Praxiserfahrungen über eine Unterrichtstätigkeit an allgemeinbildenden Schulen bzw. über eine äquivalente Tätigkeit in einem anderen deutsch­di­dak­tisch einschlägigen Praxisfeld nachzuweisen.
Die Universität Paderborn strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen als Hochschullehrerinnen an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden gem. LGG bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht.
Bewerbungen in Papierform und in elektronischer Form in einem Dokument (pdf) mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 10.11.2016 unter Angabe der Kennziffer erbeten an den:
Dekan der
Fakultät für Kulturwissenschaften
Universität Paderborn
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
dekan-kw@upb.de
 

Bewerbungsschluss: 10.11.2016
Bewerbungsschluss: 10.11.2016 Erschienen in DIE ZEIT vom 06.10.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics