Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten
An der Fliedner Fachhochschule ist zum 01.04.2018 oder früher die Position

der Kanzlerin / des Kanzlers

(Vollzeit, unbefristet)

zu besetzen.

Die Fliedner Fachhochschule mit aktuell 1.200 Studierenden ist eine aufstrebende private Fachhochschule, die in den Fachgebieten Pflege, Funktionsbereiche des Gesundheitswesens, Erziehung und Bildung sowie Soziale Arbeit qualifiziert. Ein weiterer Ausbau der Hochschule ist angestrebt.

Die Kanzlerin / der Kanzler ist verantwortlich für die Verwaltung der Hochschule und Mitglied des Rektorats. Um den hohen Anforderungen der Studierenden, Lehrenden und Forschenden gerecht zu werden, kommt der Weiterentwicklung der serviceorientierten Verwaltung eine zentrale Rolle zu. Von dem neuen Kanzler / der neuen Kanzlerin wird erwartet, sich beim angestrebten Ausbau der Hochschule strategisch einzubringen, insbesondere in den Bereichen Digitalisierung, Baumanagement und Organisationsentwicklung.

Zu den Dienstaufgaben gehören die Personalführung, die Vertretung der Hochschule nach außen im Verantwortungsbereich des Kanzlers / der Kanzlerin, die Verantwortung für Hochschulstatistik, Satzungen und Vertragsangelegenheiten, Marketing / Online-Marketing, Aufbau des Stipendienwesens und eines Fundraisings sowie die Mitarbeit in Hochschulgremien und Ausschüssen. Darüber hinaus soll der neue Kanzler / die neue Kanzlerin Verwaltungsprozesse optimieren, standardisieren und kontinuierlich weiterentwickeln sowie das Forderungsmanagement und die Einführung einer neuen Hochschul-Software übernehmen.

Wesentliche Teile der Verwaltungsaufgaben der Fliedner Fachhochschule werden durch die Kaiserswerther Diakonie (KWD) wahrgenommen. Eine kollegiale Zusammenarbeit mit der KWD ist daher notwendig.

Sie verfügen über:
  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise der Rechtswissenschaft oder der Betriebswirtschaftslehre
  • nachgewiesene Führungskompetenz und Leitungserfahrung, insbesondere in Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung oder Rechtspflege
  • Erfahrung in Personal- und Finanzmanagement
  • die Fähigkeit zu unternehmerischem Denken und Handeln
  • eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick und eine auf die speziellen Belange der Hochschule gerichtete Sozialkompetenz
  • hohe Eigenmotivation und –initiative.
Wünschenswert sind ferner Kenntnisse über Hochschulstrukturen und des Hochschulrechts.

Die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche (ACK-Klausel) wird vorausgesetzt. Für die Stelle ist eine der Aufgabenstellung angemessene Vergütung vorgesehen.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Teil 1 SGB IX sind ebenfalls erwünscht.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Anne Schermer, Leaders In Science – Die DHV Personalberatung, unter Tel. 0228/9026661 gern zur Verfügung.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Ausbildungsnachweise und Arbeitszeugnisse) ausschließlich per E-Mail und in einer PDF-Datei zusammengefasst bis zum 15. Oktober 2017 an schermer@hochschulverband.de

Bewerbungsschluss: 15.10.2017
Bewerbungsschluss: 15.10.2017 Erschienen in Forschung & Lehre vom 01.09.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics