Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten
Logo
An der Universität Rostock ist vorbehaltlich haushaltsrechtlicher Regelungen in der Stabsstelle für Hochschul- und Qualitätsentwicklung zum nächstmöglichen Zeitpunkt die folgende Stelle zu besetzen:

Leiterin/Leiter der Stabsstelle für
Hochschul- und Qualitätsentwicklung
in Studium und Lehre

(E 15 TV-L, Vollbeschäftigung, unbefristet)

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe TV-L 15 bewertet. Bei Vorliegen der persönlichen und beamtenrechtlichen Voraussetzungen kann auch eine Übernahme in das Beamtenverhältnis erfolgen.
Aufgabengebiet:
Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber unterstützt das Rektorat umfassend in der strategischen Weiterentwicklung des Bereiches Studium und Lehre. Dazu gehört die strategische Beratung bei der Weiterentwicklung der Ziele der Universität im Themenfeld und die Prozesssteuerung des Zieldialogs mit den Fakultäten und universitären Einrichtungen, die konzeptionelle Weiterentwicklung und Umsetzung der Fördertätigkeit des Fonds des Prorektors für Studium, Lehre und Evaluation sowie das qualitative und quantitative Monitoring der Hochschul- und Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre. Sie/er erarbeitet Analysen und Handlungsempfehlungen für das Rektorat, unterstützt den Prorektor für Studium, Lehre und Evaluation bei der Ausübung seines Amtes und betreut die einschlägigen Gremien der akademischen Selbstverwaltung.
Als Leiterin/Leiter der Stabsstelle Hochschul- und Qualitätsentwicklung übernimmt sie/er die fachliche Anleitung eines Teams mit den folgenden Aufgaben:
  • Referententätigkeit Prorektor Studium, Lehre und Evaluation
  • Prozesssteuerung für alle Verfahren der Einrichtung, Änderung und Aufhebung von Studiengängen
  • interne und externe Evaluation der Studienangebote der Universität mit qualitativen und quantitativen Methoden
  • Unterstützen der Lehrveranstaltungsevaluation durch die Fakultäten
  • Durchführen von Studienanfänger-, Studierenden- und Absolventenbefragungen
  • Begleiten der Akkreditierung der Studiengänge der Universität
  • Weiterentwickeln des Qualitätsmanagements für Studium und Lehre sowie Akkreditierung des Qualitätsmanagements

Einstellungsvoraussetzungen:
  • wissenschaftliches Hochschulstudium (Staatsexamen, Master, Diplom oder vergleichbarer Abschluss) in einem sozial- oder bildungswissenschaftlichen Studiengang mit mindestens gutem Ergebnis
  • abgeschlossene Promotion wünschenswert
  • mehrjährige einschlägige Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement
  • sozialwissenschaftliche Methodenkenntnisse und Erfahrung in der qualitativen und quantitativen Evaluation
  • ausgeprägte Führungs- und Sozialkompetenzen
  • analytische, strategische und konzeptionelle Denkfähigkeit
  • strukturierte Arbeitsweise und Erfahrungen im Projektmanagement
  • Kommunikationsstärke, Diskurs- und Moderationsfähigkeit
  • sehr gute Anwenderkenntnisse in den gängigen MS Office-Programmen
  • eigene Lehrerfahrungen erwünscht
  • sichere Kenntnisse der deutschen Sprache/verhandlungssichere Englischkenntnisse

Die Universität bietet:
  • eine vielfältige, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einer traditionsbewussten, aber dennoch innovativen, modernen und familienfreundlichen Universität in einer lebendigen Stadt am Meer
  • Arbeitsverhältnis nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • Vollzeitbeschäftigung
  • Vergütung Entgeltgruppe E 15 bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen

Weitere Hinweise
Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.
Sofern die Möglichkeit besteht, wird das Arbeitsverhältnis zunächst nach § 14 Abs. 2 TzBfG befristet. Dies ist dann der Fall, wenn die Bewerber/-innen in den letzten Jahren noch nicht in einem befristeten oder unbefristeten Arbeitsverhältnis zum Arbeitgeber Land M-V gestanden haben.
Die Universität Rostock bekennt sich zu ihren universitären Führungsleitlinien.
Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter oder gleichgestellter Menschen sind uns daher willkommen. Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen von Menschen anderer Nationalitäten oder mit Migrationshintergrund begrüßen wir.
Wir freuen uns auf Ihre E-Mail-Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen, die Sie bitte bis spätestens 26. November 2017 unter Angabe der Ausschreibungs­nummer N 48-17 (mit Angabe der E-Mail-Adresse und Telefonnummer) an bewerbungen.personal@uni-rostock.de senden. Es werden ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt, die im PDF-Format als eine Datei eingehen.
Bewerbungs- und Fahrtkosten können vom Land Mecklenburg-Vorpommern leider nicht übernommen werden.
Die Vorstellungsgespräche sind am 12. und 13. Dezember 2017 geplant.
Für weitere Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:
Prorektor für Studium,
Lehre und Evaluation: Herr Prof. Dr. Patrick Kaeding,
Tel. 0381/498-1003
Personalservice: Frau Anja Kunert,
Tel. 0381/498-1296
Logo

Bewerbungsschluss: 26.11.2017
Bewerbungsschluss: 26.11.2017 Erschienen auf ZEIT ONLINE am 09.11.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics