Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Einrichtung für Mikrosysteme und Festkörper-Technologien EMFT
Projektbeschreibung:
Die Masterarbeit unterstützt die Arbeiten im Forschungsprojekt "THINGS2DO" (Abkürzung für: „Thin but great Silicon to Design Objects“). Im Rahmen dieses Forschungsprojektes soll ein nachhaltiges Ökosystem zur Realisierung von Halbleiter-komponenten auf FD-SOI („Fully Depleted Silicon on Insulator“) in Europa entstehen, das es kleinen und mittelständischen Unternehmen ebenso wie Industrie und Forschung erlaubt, IP-Komponenten (das sind On-chip Schaltungsteile wie z.B. CPU, Bildverarbeitungsprozessoren, Speicher, I/O-Module, Spannungsgeneratoren, A/D-Wandler oder PLL) nach Bedarf zusammenzufügen, zu integrieren und zu fertigen.

Inhalte der Masterarbeit:
Das Thema der geplanten Masterarbeit lautet: "Entwicklung einer integrierten < 1 V Referenzspannungsquelle in der FD-SOI CMOS Technologie"

Referenzspannungsquellen sind unentbehrliche Komponenten in Integrierten Schaltungen wie DRAM, ADC, DAC und integrierten Temperatur Sensoren. Sie machen Referenzspannungen und –ströme robust gegenüber Prozess-Parameter-Variationen, Schwankungen der Versorgungsspannung oder der Temperatur. Das Grundprinzip von Referenzspannungs-quellen liegt in der Kombination von zwei Spannungen, eine mit positivem Temperaturkoeffizienten und eine mit negativem Temperaturkoeffizienten. Bei einer konventionellen Bandlücken-Referenzspannungsquelle („Bandgap“) liegt die Ausgangsspannung bei ca. 1.25 V. Dieser Wert liegt nahe an der Bandlücken-Spannung von Silizium. Diese Charakteristik begrenzt die Skalierung der Betriebsspannung. Für den Einsatz in integrierten Schaltungen mit niedriger Spannungsversorgung (< 1 V) ist der Einsatz einer < 1 V Bandlücken-Referenzspannungsquelle essentiell.

Die Teilaufgaben dieser Masterarbeit sind:
  • Evaluierung verschiedener Schaltungskonzepte für die < 1V Bandlücken-Referenz
  • Design, Layout und Verifikation der Schaltung
  • Dokumentation und Präsentation der Ergebnisse

Masterarbeit im Themenbereich Schaltungsentwicklung

Kennziffer: EMFT-2016-28
Ihre Aufgaben:
Die Fraunhofer-Einrichtung für Mikrosysteme und Festkörper-Technologien (EMFT) forscht und entwickelt Technologien und Lösungen im Bereich der Mikroelektronik und Mikrosystemtechnologie. Die Fraunhofer EMFT verfolgt einen interdisziplinären Ansatz und kombiniert traditionelle Silizium-Halbleiter-Technologien mit MEMS, Mikrofluidik, Systemintegration und flexibler Elektronik. Der Fokus liegt dabei nicht auf Miniaturisierung allein, sondern vor allem auf der heterogenen Technologie-integration und der Entwicklung intelligenter Systeme, um neuartige Lösungen und Produkte für den alltäglichen Gebrauch zu ermöglichen.


Ihre Voraussetzungen:
\  - Studium der Elektrotechnik oder vergleichbares Studium
  - Fundierte Kenntnisse im Bereich Analoge Schaltungstechnik 
  - Umgang mit Cadence Design Tools 
  - Selbständige Arbeitsweise
  - Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift



Allgemein:
Die Stelle ist auf 6 Monate befristet. Nach Bedarf wird verlängert.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Bewerbungen bitte online unter http://www.fraunhofer.de/de/jobs-und-karriere.html






Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Pragoti Pran Bora
email: pragoti.bora@emft.fraunhofer.de
Telefon: +49 89 54759-237
David Borggreve
Email: david.borggreve@emft.fraunhofer.de
Telefon: +40 89 54759-629

Fraunhofer EMFT, Hansastr. 27d, 80686 München

Fraunhofer-Einrichtung für Mikrosysteme und Festkörper-Technologien EMFT
München

http://www.emft.fraunhofer.de


Bewerbungsschluss: 16.12.2016
Bewerbungsschluss: 16.12.2016 Erschienen auf academics.de am 21.11.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote